Logo polizeireport.ch

Blaulicht

124 / Cham: Falschaussage nach Verkehrsunfall – Revokation Zeugenaufruf

2022-05-31 15:00:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zug

Ein Verkehrsunfall auf der Autobahn konnte dank einer Zeugenaussage geklärt werden, wie die Kantonspolizei Zug schreibt.

Die Ermittlungen haben ergeben, dass einer der Beteiligten eine Falschaussage gemacht hat. Der Mann werde zur Anzeige gebracht.Am Dienstag (3. Mai 2022) sei es auf der Autobahn A4, zwischen Rotkreuz und Cham, zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos gekommen (vgl.

Medienmitteilung Nummer 96 / 2022). Dank einer Zeugenaussage konnte der Unfallhergang geklärt werden.

Der Zeugenaufruf vom 4. Mai 2022 werde somit revoziert.Entgegen der ursprünglichen Aussagen eines 36-jährigen Mannes habe nicht eine unbekannte Lenkerin / ein unbekannter Lenker den Unfall verursacht, sondern er selber. In der Einvernahme habe der Mann seine Falschaussage zugegeben.

Wegen Irreführung der Rechtspflege werde er nun angezeigt..

Suche nach Stichworten:

Cham 124 Cham: Falschaussage Verkehrsunfall Revokation Zeugenaufruf



Top News


» Verkehrsunfall mit Sachschaden


» Motorradfahrer verletzt sich bei Selbstunfall


» A3 / Wollerau SZ: Auffahrkollision im Blatttunnel


» Wängi: Mann überfallen


» St.Margrethen: Einbruchdiebstahl in Restaurant

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.