Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Büren an der Aare: Verstorbene Frau identifiziert – Todesursache ermittelt

2022-04-26 17:00:12
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in Büren an der Aare, bei dem in der Nacht auf Sonntag, 24. April 2022 eine Frau tödlich verletzt wurde (vgl Medienmitteilung vom selben Tag), hat die Kantonspolizei Bern unter der Führung der Regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland umfangreiche Ermittlungen getätigt, wie die Kantonspolizei Bern meldet.

Die formelle Identifikation ergab, dass es sich beim Opfer um eine 38-jährige Afghanin handelt. Untersuchungen am Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern haben weiter ergeben, dass die Frau an den Folgen schwerer Stichverletzungen verstorben ist.Im Zuge der Arbeiten am Tatort habe der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Bern unter anderem ein Messer sichergestellt.

Ob und inwiefern es sich dabei um die Tatwaffe handelt, werde untersucht.Gegen den am Sonntag vorläufig festgenommenen Ehemann der verstorbenen Frau und mutmasslichen Täter wurde zwischenzeitlich durch die Regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura- Seeland beim Zwangsmassnahmengericht Antrag auf Untersuchungshaft gestellt. Zu den genauen Hintergründen und Umständen der Tat seien umfangreiche Ermittlungen im Gang.

.

Suche nach Stichworten:

Bern Büren Aare: Verstorbene identifiziert Todesursache



Top News


» Die Polizei greift mit Gewalt ein und unterbricht eine illegale Party in Montagny-les-Monts


» Lommis: Auf die Seite gekippt


» Diessenhofen: Pfanne auf Herd vergessen


» Fanas: Rollstuhl stürzte über Mauer ab


» Hemberg: Unfall zwischen Auto und Motorrad

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.