Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Sicher Motorradfahren - KEIN RISIKO! KEIN LÄRM!

  • Sicher Motorradfahren - KEIN RISIKO! KEIN LÄRM!
    Sicher Motorradfahren - KEIN RISIKO! KEIN LÄRM! (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Sicher Motorradfahren - KEIN RISIKO! KEIN LÄRM!
    Sicher Motorradfahren - KEIN RISIKO! KEIN LÄRM! (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Sicher Motorradfahren - KEIN RISIKO! KEIN LÄRM!
    Sicher Motorradfahren - KEIN RISIKO! KEIN LÄRM! (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Sicher Motorradfahren - KEIN RISIKO! KEIN LÄRM!
    Sicher Motorradfahren - KEIN RISIKO! KEIN LÄRM! (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Sicher Motorradfahren - KEIN RISIKO! KEIN LÄRM!
    Sicher Motorradfahren - KEIN RISIKO! KEIN LÄRM! (Bild: Kantonspolizei Zürich)
2022-03-29 11:00:06
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Die Kantonspolizei Zürich hat an der Medienorientierung zur Verkehrsunfallstatistik vom 16. März 2022 erneut auf den Handlungsbedarf im Bereich der Zweiradunfälle, insbesondere mit Motorrädern, hingewiesen und die geplanten Massnahmen erläutert, wie die Kantonspolizei Zürich schildert.

Aus diesem Grund startet heute die bereits im 2021 lancierte Motorradkampagne erneut. Diese werde vom Tiefbauamt des Kantons Zürich als Strasseneigentümer und zuständiger Lärmschutzbehörde unterstützt.

Die Kampagne thematisiert auf Plakaten und einer neuen Website nebst den Sicherheitsaspekten auch die zunehmende Lärmproblematik. Die Appelle «KEIN RISIKO!» und «KEIN LÄRM!» richten sich direkt an Motorradlenkende und fordern diese zu mehr Vor- und Rücksicht auf.

Motorradfahrende können viel zu ihrer eigenen Sicherheit beitragen, indem sie ihre Fahrweise den Sicht-, Witterungs-, strassen- und Verkehrsverhältnissen sowie dem eigenen Fahrkönnen anpassen. Zentral seien dabei eine angemessene Geschwindigkeit und das konsequente Einhalten der Verkehrsregeln.

Blickkontakt mit anderen Verkehrsteilnehmenden und Bremsbereitschaft an Kreuzungen und Einmündungen senken das Unfallrisiko zusätzlich.Die richtige Motorradausrüstung schützt Fahrerin oder Fahrer und solle daher auch getragen werden, wenn es heiss ist. Dazu zählen ein Helm sowie eine abriebfeste Jacke und Hose, Handschuhe und Stiefel, um von Kopf bis Fuss geschützt zu sein.

Lichtreflektierende Materialien erhöhen zudem die Sichtbarkeit bei Nacht und schlechtem Wetter. Die Kampagne werde einerseits durch polizeiliche Geschwindigkeits- und Betriebssicherheits- sowie Tuningkontrollen und anderseits durch Anpassungsmassnahmen bei der Strasseninfrastruktur in enger Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt des Kantons Zürich ergänzt.

 .

Suche nach Stichworten:

Motorradfahren RISIKO! LÄRM!



Top News


» Die Polizei greift mit Gewalt ein und unterbricht eine illegale Party in Montagny-les-Monts


» Lommis: Auf die Seite gekippt


» Diessenhofen: Pfanne auf Herd vergessen


» Fanas: Rollstuhl stürzte über Mauer ab


» Hemberg: Unfall zwischen Auto und Motorrad

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.