Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Mehrere Kollisionen bringen den Verkehr auf der A18 vollständig zum Erliegen – drei Personen schwer verletzt – die Polizei sucht...

  • Mehrere Kollisionen bringen den Verkehr auf der A18 vollständig zum Erliegen – drei Personen schwer verletzt – die Polizei sucht...
    Mehrere Kollisionen bringen den Verkehr auf der A18 vollständig zum Erliegen – drei Personen schwer verletzt – die Polizei sucht... (Bild: Kantonspolizei Basel-Landschaft)
  • Mehrere Kollisionen bringen den Verkehr auf der A18 vollständig zum Erliegen – drei Personen schwer verletzt – die Polizei sucht...
    Mehrere Kollisionen bringen den Verkehr auf der A18 vollständig zum Erliegen – drei Personen schwer verletzt – die Polizei sucht... (Bild: Kantonspolizei Basel-Landschaft)
  • Mehrere Kollisionen bringen den Verkehr auf der A18 vollständig zum Erliegen – drei Personen schwer verletzt – die Polizei sucht...
    Mehrere Kollisionen bringen den Verkehr auf der A18 vollständig zum Erliegen – drei Personen schwer verletzt – die Polizei sucht... (Bild: Kantonspolizei Basel-Landschaft)
2022-03-24 11:00:14
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Basel-Landschaft

Nachfolgende Personenwagen mussten ebenfalls stark abbremsen, wie die Kantonspolizei Basel-Landschaft mitteilt.

Darauf kam es zu einer Auffahrkollision mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen und drei schwer verletzten Personen. Diese wurden nach der Erstbetreuung vor Ort durch die Rega (Lenker des zweiten Fahrzeuges) sowie den Sanitätsdienst (Lenkerin und Beifahrer des dritten Fahrzeuges) in Spitalpflege verbracht. Kurz nach dieser ersten massiven Auffahrkollision (Fahrbahn Richtung Delémont) kam es auf der Gegenfahrbahn zu einer weiteren Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen.

Personen wurden dabei keine verletzt. Es entstand jedoch erheblicher Sachschaden an den beiden Fahrzeugen. Zur Bewältigung der Unfalllage / Tatbestandsaufnahme musste der Schänzlitunnel für längere Zeit in beiden Richtungen gesperrt werden.

Die führte trotz signalisierter Umleitungen zu massiven Verkehrsbehinderungen im Raume Muttenz / Sankt Jakob. Zur Klärung des genauen Unfallherganges sucht die Polizei Basel-Landschaft Zeugen. Personen, welche sachdienliche Beobachtungen machten und bis anhin noch keinen Kontakt mit der Polizei hatten, werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35, zu melden..

Suche nach Stichworten:

Muttenz Kollisionen Verkehr A18 vollständig Erliegen sucht...



Top News


» Die Polizei greift mit Gewalt ein und unterbricht eine illegale Party in Montagny-les-Monts


» Lommis: Auf die Seite gekippt


» Diessenhofen: Pfanne auf Herd vergessen


» Fanas: Rollstuhl stürzte über Mauer ab


» Hemberg: Unfall zwischen Auto und Motorrad

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.