Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Nidau/Zeugenaufruf: Schwan durch Pfeil verletzt

2022-03-14 16:00:17
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Die ausgerückten Einsatzkräfte der Seepolizei der Kantonspolizei Bern konnten den Schwan im Kanal auf Höhe der Doktor Scheider-Brücke lokalisieren und ihn mit dem ebenfalls ausgerückten Wildhüter bergen, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt.

Dabei wurde ein in dessen rechten Flügel steckender Pfeil festgestellt. Nach tiermedizinischen Untersuchungen musste der Schwan aufgrund der Schwere der Verletzungen euthanasiert werden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Schwan durch einen mit einer Armbrust verschossenen Pfeil getroffen worden.Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland seien durch die Kantonspolizei Bern Ermittlungen aufgenommen worden, in deren Rahmen ein Zeugenaufruf erfolgt. Personen, die im Raum Bielersee/Nidau-Büren-Kanal verdächtige Beboachtungen gemacht haben oder über Hinweise zur Täterschaft verfügen, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 32 324 85 31 zu melden. .

Suche nach Stichworten:

Nidau Nidau/Zeugenaufruf: Schwan Pfeil



Top News


» Lamperswil: Zwei Verletzte nach Auffahrkollision


» Illegale Party in Montagny-les-Monts: Das Gelände wurde geräumt


» Schweizersholz: Mit Roller gestürzt


» Rapperswil-Jona: Unfall zwischen Auto und Velo


» Bazenheid: Auto zur Seite gekippt

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.