Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Uetikon am See: Brand fordert erheblichen Sachschaden

2022-01-14 10:00:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Nach einem Brand in einem Doppeleinfamilienhaus in Uetikon am See ist am Donnerstagabend (13.1.2022) hoher Sachschaden entstanden, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt.

Zwei Personen seien mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht worden. Kurz vor 18 Uhr ging die Meldung ein, dass es in einer Doppeleinfamilienhaus-Hälfte brennen würde und die Bewohner das Haus verlassen hätten.

Die sofort ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand im Wohnzimmer rasch löschen. Drei Bewohner wurden in Rettungswägen betreut.

Eine 71-jährige Frau und ihr 74-jähriger Mann seien mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht worden. Sie konnten in der Nacht das Spital wieder verlassen.

Die dritte Person blieb unverletzt. Die Brandursache werde durch Brandermittler der Kantonspolizei Zürich untersucht.

Die betroffene Haushälfte sei nicht mehr bewohnbar. Es entstand ein Sachschaden von mehr als hunderttausend Franken.

Durch den Brand starben zwei Papageien. .

Suche nach Stichworten:

Uetikon See: Brand erheblichen



Top News


» Mehrere Verkehrsunfälle infolge Eisglätte – niemand verletzt


» Stadt SH: Polizei nimmt zwei mutmassliche Ladendiebe fest


» Märstetten: Alkoholisiert Unfall verursacht


» Niederbüren: Tödlicher Verkehrsunfall


» Landquart: Heftige Streifkollision

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.