Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Susch: Nach frontaler Kollision weitergefahren

Susch: Nach frontaler Kollision weitergefahren
Susch: Nach frontaler Kollision weitergefahren (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

2022-01-08 11:00:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Graubünden

In Susch ist am Freitag ein Lenker mit seinem Auto auf die Gegenfahrspur gerutscht, wo es frontal mit einem anderen Auto kollidierte, wie die Kantonspolizei Graubünden berichtet.

Nach einer kurzen Unterhaltung der beiden Autolenker fuhr derjenige, dessen Auto gerutscht war, ohne das Einverständnis des anderen weiter. Ein brasilianischer Automobilist fuhr auf der Flüelastrasse H28 vom Hospiz talwärts in Richtung Susch.

In einer Rechtskurve rutschte sein Auto um 13.45 Uhr auf die Gegenfahrspur und kollidierte mit einem Auto aus der Gegenrichtung. Der Brasilianer drückte dem anderen Autolenker während eines kurzen Wortwechsels eine Visitenkarte in die Hand und verliess ohne Einverständnis des anderen die Unfallstelle.

Die Kantonspolizei Graubünden hielt den Mann in Sankt Moritz an. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt rund fünfzehntausend Franken..

Suche nach Stichworten:

Susch Susch: frontaler Kollision weitergefahren



Top News


» Primo Inauen wird neuer Leiter Sicherheit


» Stadt Schaffhausen: Polizei sucht Zeugen von Einschleichdiebstahl


» Fahrzeuglenker verursacht Selbstunfall


» Oberhasli: Mutmassliche Einbrecher verhaftet


» Frauenfeld: Autobrand auf der Autobahn

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.