Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Verdächtiger Gegenstand

2021-12-21 12:00:09
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt

Am Dienstag, 21. Dezember 2021, kurz vor 09.30 Uhr hat ein verdächtiger Gegenstand im Gesundheitsdepartement Basel-Stadt an der Malzgasse einen Einsatz der Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt und der Industriefeuerwehr Region Basel (IFRB) ausgelöst, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt berichtet.

Verletzt wurde niemand. Die Fachleute sicherten den Gegenstand und brachten ihn für weitere Abklärungen ins Kantonale Laboratorium.Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt hatte eine Mitarbeiterin ein Couvert geöffnet und darin einen verschlossenen Beutel mit unbekanntem weissen Pulver entdeckt.

Sie hatte keinen direkten Kontakt mit dem noch nicht identifizierten Pulver. Die Fachleute der IFRB untersuchten den betroffenen Raum und konnten ihn nach den Messarbeiten wieder freigeben.

Erste Abklärungen ergaben, dass vom verdächtigen Gegenstand keine Gefährdung ausgeht. Die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt eröffnet ein Verfahren unter anderem wegen Schreckung der Bevölkerung.Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft , Telefon 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.Dr.

phil. Martin R.

Schütz, Telefon +41 61 267 19 90.

Suche nach Stichworten:

Basel Verdächtiger Gegenstand



Top News


» Untersiggenthal: Gegen Holzpaket geprallt


» Falsche Polizisten am Telefon häufen sich


» Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall – eine Person verletzt


» Stadt Schaffhausen: Schaffhauser Polizei warnt vor Taschendieben


» Angriff in Neyruz – Zeugenaufruf

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.