Logo polizeireport.ch

Blaulicht

32-Jährigen in Gewahrsam genommen

  • 32-Jährigen in Gewahrsam genommen
    32-Jährigen in Gewahrsam genommen (Bild: Stadtpolizei St. Gallen)
  • 32-Jährigen in Gewahrsam genommen
    32-Jährigen in Gewahrsam genommen (Bild: Stadtpolizei St. Gallen)
2021-11-27 13:00:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei St. Gallen

Am frühen Freitagabend (26.11.2021) nahm die Stadtpolizei einen 32-jährigen Mann in Gewahrsam, wie die Stadtpolizei St. Gallen meldet.

Dieser sprang vorgängig immer wieder auf die Fahrbahn am Unteren Graben und täuschte einen Krampfanfall vor. Als sich die alarmierten Sanitäter um ihn kümmern wollten, versuchte er sie zu treten und spuckte ihnen entgegen.

Gleich verhielt er sich gegenüber den anrückenden Polizisten. Der Mann musste aufgrund von Eigen- und Fremdgefährdung in polizeilichen Gewahrsam genommen werden.Am frühen Freitagabend, kurz nach 18.30 Uhr, sprang der 32-jährige Algerier am Unteren Graben immer wieder unvermittelt auf die Fahrbahn.

Passanten hielten ihn deshalb zurück, worauf er sich zu Boden fallen liess und einen Krampfanfall vortäuschte. Ein Passant avisierte die Rettung.

Als diese eintraf und sich um den Algerier kümmern wollte spuckte er in Richtung der Sanitäter und versuchte sie zu treten. Gleich verhielt er sich gegenüber den eintreffenden Polizeibeamten, als diese mit ihm das Gespräch suchten.

Darauf musste er in Handfesseln gelegt und nach der Wache verbracht werden. Aufgrund seines Zustandes und Verhaltens wurde er letztlich wegen Eigen- und Fremdgefahrdung in Gewahrsam genommen.

Am Samstagmorgen konnte er entlassen werden. Gegen ihn wurde eine Wegweisung/Fernhaltung von 30 Tagen Perimeter Stadt St.Gallen verfügt und eine Ordnungsbusse ausgestellt..

Suche nach Stichworten:

Graben 32-Jährigen Gewahrsam



Top News


» Untersiggenthal: Gegen Holzpaket geprallt


» Falsche Polizisten am Telefon häufen sich


» Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall – eine Person verletzt


» Stadt Schaffhausen: Schaffhauser Polizei warnt vor Taschendieben


» Angriff in Neyruz – Zeugenaufruf

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.