Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Selbstunfall – Totalschaden nach riskantem Fahrmanöver

  • Selbstunfall – Totalschaden nach riskantem Fahrmanöver
    Selbstunfall – Totalschaden nach riskantem Fahrmanöver (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Selbstunfall – Totalschaden nach riskantem Fahrmanöver
    Selbstunfall – Totalschaden nach riskantem Fahrmanöver (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
2021-10-25 09:00:12
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Am Sonntagnachmittag, 24. Oktober 2021, hat sich auf der Schwägalpstrasse in Urnäsch ein Selbstunfall mit einem Auto ereignet, wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden ausführt.

Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden.Um 15.50 Uhr lenkte ein 20-Jähriger sein Auto von Urnäsch kommend, bergwärts in Richtung Schwägalp.

Im Bereich der scharfen Chräzerlikurve beschleunigte der Autofahrer dermassen, dass das Fahrzeugheck auf der trockenen Fahrbahn ausbrach. Trotz Versuchen das Auto wieder unter Kontrolle zu bringen geriet der Mann mit seinem Auto gegen das rechtsseitige, ansteigende Strassenbord und kam erst oberhalb der angrenzenden Stützmauer zum Stilstand.

Dass die Fahrzeuginsassen unverletzt blieben sei einzig dem Glück und nicht dem "fahrerischen Können" des Autolenkers zu verdanken. Am Auto entstand Totalschaden.

Die Fahrzeugbergung erfolgte durch die aufgebotene Pikettgarage, welche mit einem Kranfahrzeug ausrückte..

Suche nach Stichworten:

Appenzell Totalschaden riskantem Fahrmanöver



Top News


» Bewaffneter Raubüberfall auf Bankfiliale: die Polizei sucht Zeugen und setzt Belohnung aus


» Nürensdorf: Mann nach Stunden auf Dach festgenommen


» Kollision mit vier beteiligten Fahrzeugen – zwei Personen leicht verletzt


» Kollision zwischen Personenwagen und Tram – eine Person leicht verletzt


» SVKZ Schaffhausen: Übertretungsquote von 61%

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.