Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Widerhandlungen gegen das Geldspielgesetz

2021-10-06 04:00:16
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

Am Freitag, 1. Oktober 2021, hat die Kantonspolizei von Appenzell Ausserrhoden in Herisau, im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle wegen möglichen Widerhandlungen gegen das Geldspielgesetz, mehrere Gebäude und Räumlichkeiten kontrolliert, wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden schreibt.

Dabei wurden mehrere Verst√∂sse gegen das Bundesgesetz √ľber Geldspiele festgestellt. Zwei Personen wurden in Haft genommen.Am Freitagabend f√ľhrte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden zusammen mit der Staatsanwaltschaft eine Aktion wegen Widerhandlungen gegen das Bundesgesetz √ľber Geldspiele durch.

Dabei wurden mehrere Lokale und R√§umlichkeiten gleichzeitig kontrolliert. Die ausr√ľckenden Beamten √ľberpr√ľften w√§hrend der koordinierten Aktion insgesamt 22 Personen.

Zwei Personen wurden wegen Verdacht auf Widerhandlungen gegen das Bundesgesetz √ľber Geldspiele inhaftiert. Ausserdem wurden bei der Kontrolle Verst√∂sse gegen die geltende Covid-Gesetzgebung festgestellt.

Diese Widerhandlungen wurden mit neun Bussen im Ordnungsbussenverfahren abgehandelt. Drei Personen werden diesbez√ľglich bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht..

Suche nach Stichworten:

Appenzell Widerhandlungen Geldspielgesetz



Top News


» Schwerer Selbstunfall mit Personenwagen ‚Äď Eine Person verletzt


» Mann nach Polizeieinsatz im Kreis 7 festgenommen


» Sch√ľbelbach: Brand an Hausfassade


» Nach Auffahrkollision: Zeugen gesucht


» Effretikon: Fussg√§nger bei Verkehrsunfall schwer verletzt - Nachtrag

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.