Logo polizeireport.ch

Blaulicht

168 / Oberägeri: Rettungshelikoptereinsatz nach Selbstunfall

168 / Oberägeri: Rettungshelikoptereinsatz nach Selbstunfall
168 / Oberägeri: Rettungshelikoptereinsatz nach Selbstunfall (Bild: Kantonspolizei Zug)

2021-08-21 18:00:09
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zug

Ein Motorradlenker ist von der Strasse abgekommen und in eine Richtungstafel geprallt, wie die Kantonspolizei Zug mitteilt.

Mit erheblichen Verletzungen wurde er mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.Am Samstagnachmittag (21. August 2021) um 15:00 Uhr, fuhr ein 64-jähriger Motorradlenker auf der Ratenstrasse von Oberägeri kommend in Richtung Ratenpass. In einer Linkskurve habe der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug veloren, sei von der Strasse abgekommen und in eine Richtungstafel geprallt.

Schliesslich kam das Motorrad im angrenzenden Wiesland zum Stillstand.Der 64-jährige Lenker wurde beim Unfall erheblich verletzt. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst Zug wurde er mit einem Rettungshelikopter der Alpine Air Ambulance in ein ausserkantonales Spital geflogen.Im Einsatz standen Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug, der Alpine Air Ambulance, eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei.

 .

Suche nach Stichworten:

168 Oberägeri: Rettungshelikoptereinsatz



Top News


» Vermisstmeldung


» Dübendorf: Bei Selbstunfall gegen Mauer geprallt


» Vordemwald: Wohnhaus ein Raub der Flammen


» Von der Fahrbahn abgekommen (mit Bild)


» Oberengstringen ZH: Familie überfallen und ausgeraubt

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.