Logo polizeireport.ch

Regional

Besteuerung der digitalisierten Wirtschaft

2021-07-01 19:05:26
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Fürstentum Liechtenstein

Das BEPS Inclusive Framework der OECD/G20, dem 139 Staaten - einschliesslich Liechtenstein - angehören, hat sich am Donnerstag, 1. Juli 2021 mit den Vorschlägen zur Besteuerung der digitalisierten Wirtschaft befasst, wie das Fürstentum Liechtenstein ausführt.

In einer von der OECD veröffentlichten Erklärung werde über den derzeitigen Stand der Diskussionen und Arbeiten informiert. Liechtenstein habe seine Position bereits im Vorfeld und an der Sitzung des Inclusive Framework eingebracht.

Auch wenn Liechtenstein den sich abzeichnenden globalen Konsens, genauso wie und andere die Schweiz, Luxemburg und Singapur, nicht abgelehnt hat, bleiben wichtige Fragen offen. Liechtenstein habe seine Bedenken und Vorbehalte mehrfach deutlich zum Ausdruck gebracht.

Es bleibt die Position Liechtensteins, dass alles dafür getan werden muss, eine globale Lösung zu finden, die nicht noch stärker in die Souveränität der einzelnen Staaten eingreift, die Wirtschaftsentwicklung nicht behindert und zu einer Aufhebung unilateraler Massnahmen führt. Dabei seien insbesondere auch die Positionen von kleinen und wettbewerbsfähigen Staaten zu berücksichtigen.

Es seien weiterhin intensive Arbeiten notwendig, um den weltweiten Konsens in eine global umsetzbare Lösung zu überführen. Das nächste Meeting des Inclusive Framework sei für Oktober 2021 terminiert.

Liechtenstein stimmt sich intensiv mit verschiedenen Staaten, die gleichgelagerte Interessen haben, ab. Die Regierung beobachtet den weiteren Prozess sehr genau.

Klar ist, dass insbesondere der erste Schritt hin zu einer globalen Mindestbesteuerung von grossen Konzernen, einen der Standortvorteile Liechtensteins in gewisser Weise beschränken wird. Die Regierung befasst sich mit Weitsicht mit den internationalen Entwicklungen und sei bestrebt, die zahlreichen Standortvorteile Liechtensteins weiter zu stärken.

Vaduz (ots) - Eigentümer von liechtensteinischen Grundstücken haben sowohl Rechte als auch Pflichten. Der Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB-Kataster) führt die wichtigsten Beschränkungen auf, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und behördlicher Erlässe auf ein Grundstück wirken (z.

B. Bauzonen).

Der ÖREB-Kataster ergänzt das Grundbuch, das die privatrechtlichen ...Vaduz (ots) - Das Fürstentum Liechtenstein verzeichnete bisher insgesamt 3`039 laborbestätigte Fälle (Personen, die in Liechtenstein wohnhaft sind). Innerhalb des letzten Tages wurden drei zusätzliche Fälle gemeldet.

Der Schnitt der letzten sieben Tage liegt bei 1.1 neuen Fällen pro Tag. In den letzten 14 Tagen seien 34 Personen, in den letzten 7 Tagen 21 Personen jeweils hochgerechnet auf 100`000 Einwohner erkrankt.

...Vaduz (ots) - Die Olympischen Sommerspiele werden vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 in Tokio ausgetragen. Liechtenstein werde von den Athletinnen und Athleten Julia Hassler (Schwimmen), Lara Mechnig (Artistic Swimming), Marluce Schierscher (Artistic Swimming), Christoph Meier (Schwimmen) und Raphael Schwendinger (Judo) vertreten.

Sportministerin Dominique Hasler ....

Suche nach Stichworten:

Vaduz Besteuerung digitalisierten Wirtschaft



Top News


» Marthalen: Mädchen bei Verkehrsunfall verletzt


» Zunahme von Diebstählen aus unverschlossenen Fahrzeugen – Aufruf zur Vorsicht!


» Zwei Verletzte bei Unfall


» Hanf-Indooranlage ausgehoben – über 4000 Hanfpflanzen sichergestellt

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.