Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Seeland: Mehrere mutmassliche Einbrecher angehalten

2020-12-09 17:00:23
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Fünf mutmassliche Einbrecher sind in den letzten Tagen von der Kantonspolizei Bern angehalten worden, wie die Kantonspolizei Bern meldet.

Sie werden verdächtigt, an mehreren Einbruch- oder Einschleichdiebstählen in Wohnungen und Fahrzeugen im Seeland beteiligt gewesen zu sein.In Gampelen erhielt die Kantonspolizei Bern in der Nacht auf Montag, 7. Dezember 2020 die Meldung, dass eine Person in ein Wohnhaus eingebrochen war und danach geflüchtet sei. Sofort wurden mehrere Patrouillen vor Ort entsandt, konnten die Täterschaft jedoch nicht ausfindig machen.

In der gleichen Nacht ging eine weitere Meldung, diesmal zu einem versuchten Einschleichdiebstahl in ein Gebäude in Gals, ein. Mit Hilfe der von der Bevölkerung erhaltenen Informationen konnte in Gampelen in der Nacht ein erster Verdächtiger angehalten werden.

Wenig später konnte eine weitere verdächtige Person angehalten werden. Es gibt konkrete Hinweise darauf, dass die beiden Männer an mehreren Einbruch- oder Einschleichdiebstählen in der Region, darunter auch an den oben genannten, beteiligt waren.In der Nacht auf Sonntag, 6. Dezember 2020, wollte eine Polizeipatrouille mehrere Personen zur Kontrolle in Nidau anhalten, als diese die Flucht ergriffen.

Ein Mann konnte noch vor Ort angehalten werden. Mit Hilfe eines Polizeihundes konnte eine der flüchtigen Personen lokalisiert und angehalten werden.

Die beiden Angehaltenen wurden für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Bei einer Hausdurchsuchung in der Wohnung bei einem der Verdächtigen, konnten mehrere Gegenstände, die als gestohlen gemeldet waren, aufgefunden und sichergestellt werden.

Des Weiteren wurden zwei Personen, die zur Fahndung ausgeschrieben waren, am Freitag, 4. Dezember 2020, in Le Landeron von der Polizei Neuenburg angehalten und für weitere Abklärungen an die Kantonspolizei Bern übergeben. Die beiden Jugendlichen werden verdächtigt, am 4. Dezember 2020 in Ligerz mehrere Einschleichdiebstähle in Wohnungen und Fahrzeuge begangen zu haben.

Sämtliche angehaltenen Personen werden sich für ihre Taten vor der Justiz verantworten müssen.Schon einfache Vorkehrungen helfen, das Risiko, selbst Opfer von einem solchen Diebstahl zu werden, zu verringern. Die Kantonspolizei Bern rät deshalb:Darüber hinaus haben sich Hinweise aus der Bevölkerung gerade für rasche Interventionen und Anhaltungen von Tätern mehrmals als entscheidend erwiesen.

Verdächtige Beobachtungen können der Kantonspolizei Bern jederzeit unter den Notrufnummern 112 oder 117 gemeldet werden..

Suche nach Stichworten:

Bern Seeland: Einbrecher



Top News


» Motorradfahrer schwer verletzt (mit Bild)


» Zeugenaufruf: Nach Kollision weitergefahren


» Mann nach Kollision mit Tram verstorben - Zeugenaufruf


» Kollision zwischen Lieferwagen und Motorrad – Motorradlenkerin verletzt


» Esslingen: Arbeitsunfall fordert Todesopfer

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.