Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Auto mit gefährlichem Gegenstand in Winterthur: Evakuierungen und Durchsuchung

Bedrohliche Mitteilung: Gefährlicher Gegenstand in Winterthur Fahrzeug gefunden - Bewohner evakuiert und Fahrzeug durchsucht. Identität des Anrufers noch unbekannt.

2024-03-14 14:00:04
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Kurz vor 2 Uhr erreichte die Einsatzzentralen der Kantonspolizei Zürich und der Stadtpolizei Winterthur eine bedrohliche Mitteilung: In einem Fahrzeug in Winterthur sei ein gefährlicher Gegenstand deponiert worden.

Ermittlungen und Evakuierungen

Die Behörden leiteten umgehend Untersuchungen ein, die schliesslich zu einem abgestellten Auto im Quartier Guggenbühl führten. Aus Sicherheitsgründen wurden zahlreiche Bewohner evakuiert und im Technorama betreut.

Durchsuchung des Fahrzeugs

Mit einem Fernlenkmanipulator überprüfte die Polizei das Fahrzeug auf gefährliche Gegenstände. Glücklicherweise wurden keine verdächtigen Objekte gefunden, berichtet die Polizei.

Rückkehr der Bewohner

Um 11.15 Uhr konnten die Anwohner schliesslich wieder in ihre Häuser zurückkehren. Die Identität des Anrufers bleibt vorerst unbekannt und ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

(Quelle:Kantonspolizei Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Winterthur gefährlichem Gegenstand Winterthur: Evakuierungen Durchsuchung



Top News


» Raub an 87-jährigem Mann in Heinigen: Polizei sucht Zeugen.


» Zusammenstoss auf Zentrumplatz: Autofahrerin kollidiert rückwärts mit Fussgangerin


» Verkehrsunfall auf Strecke von Berneck nach Oberegg: Fahrer verliert Kontrolle und kollidiert mit Leitschranke


» Auffahrkollision auf Hauptstrasse in Trin: Unfall mit gestohlenem Auto und Alkohol am Steuer


» Lawinenunfall in Diablerets: Zwei Skitourengeher von Lawine erfasst und gerettet

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.