Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Brand in Attikawohnung: Schwere Verletzungen in Langendorf

Brand in Attikawohnung in Langendorf: Bewohner schwer verletzt, Ermittlungen laufen - Hoher Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Schaden noch nicht bekannt.

2024-03-12 12:00:23
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Solothurn

In der Nacht auf Dienstag gab es einen Brand in einer Attikawohnung an der Industriestrasse in Langendorf. Der Bewohner erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Helikopter ins Krankenhaus geflogen werden. Sofort wurden Untersuchungen zur Brandursache eingeleitet.

Hoher Einsatz und schwere Verletzungen

Am Dienstag, 12. März 2024, um 3.15 Uhr, wurde der Kantonspolizei Solothurn gemeldet, dass in einer Attikawohnung in einem Geschäftsgebäude an der Industriestrasse in Langendorf ein Feuer ausbrach. Die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei rückten sofort aus. Ein Mann wurde aus der Wohnung gerettet und vor Ort medizinisch versorgt. Aufgrund seiner schweren Verletzungen musste er mit einem Rettungshelikopter in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden umgehend eingeleitet. Es sind noch keine zuverlässigen Angaben über den Schaden möglich.

Über den Einsatz

Neben mehreren Polizeipatrouillen waren auch Rettungsdienste, ein Helikopter der Rettungsflugwacht Rega und die Feuerwehren Langendorf und Solothurn im Einsatz. Aufgrund des Geschehens musste die Bellacherstrasse vorübergehend gesperrt werden, um den Einsatz zu gewährleisten.

Mit Hilfe von Suchbegriffen können Sie diese Informationen schnell und einfach finden.

(Quelle:Kantonspolizei Solothurn Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Langendorf Brand Attikawohnung: Verletzungen Langendorf



Top News


» Raub an 87-jährigem Mann in Heinigen: Polizei sucht Zeugen.


» Verkehrsunfall auf Strecke von Berneck nach Oberegg: Fahrer verliert Kontrolle und kollidiert mit Leitschranke


» Auffahrkollision auf Hauptstrasse in Trin: Unfall mit gestohlenem Auto und Alkohol am Steuer


» Lawinenunfall in Diablerets: Zwei Skitourengeher von Lawine erfasst und gerettet


» Auto in Ringgenberg mit 100 km/h geblitzt: Ungarischer Fahrer gesteht Vergehen

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.