Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Kantonspolizei Zürich: Erfolgreiche Aktion gegen Einbruchskriminalität 2023/2024

Die Kantonspolizei Zürich zieht eine positive Bilanz nach der Aktion zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität 2023/2024, bei der insgesamt 65 Personen verhaftet wurden. Effektive Kontrollen und Festnahmen wurden durchgeführt, um die Sicherheit im gesamten Kantonsgebiet zu gewährleisten.

  • Bilanz zur Aktion bei Verdacht Tel. 117 - Gemeinsam gegen Einbruch
    Bilanz zur Aktion bei Verdacht Tel. 117 - Gemeinsam gegen Einbruch (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Bilanz zur Aktion bei Verdacht Tel. 117 - Gemeinsam gegen Einbruch
    Bilanz zur Aktion bei Verdacht Tel. 117 - Gemeinsam gegen Einbruch (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Bilanz zur Aktion bei Verdacht Tel. 117 - Gemeinsam gegen Einbruch
    Bilanz zur Aktion bei Verdacht Tel. 117 - Gemeinsam gegen Einbruch (Bild: Kantonspolizei Zürich)
2024-03-04 12:00:06
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Die Kantonspolizei Zürich zieht nach der Aktion zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität 2023/2024 eine positive Bilanz. Bei den zahlreichen, gezielten Kontrollen auf dem gesamten Kantonsgebiet - mit Fokus auf Kriminaltouristen - verhafteten die Polizisten und Polizistinnen insgesamt 65 Personen.

Effektive Kontrollen und Festnahmen

Die Kantonspolizei Zürich überprüfte mit Unterstützung diverser Kommunalpolizeien sowie der SBB Transportpolizei in der Zeit zwischen anfangs November 2023 und Ende Februar 2024 während der erhöhten Patrouillen- und Kontrolltätigkeit mehrere tausend Fahrzeuge und deren Insassen. Bei den Kontrollen wurden Identitäten, Fahrzeuge, Ausweise sowie mitgeführte Gegenstände überprüft. Neben den gezielten Aktionstagen fand im genannten Zeitraum auch eine Vielzahl von Kontrollen im Rahmen der ordentlichen Patrouillentätigkeit statt. Wegen Diebstahls sowie wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls und Widerhandlung oder Verdacht der Widerhandlung gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz (AIG) wurden 45 Personen verhaftet. Wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Strassenverkehrsgesetz sowie Identitätsüberprüfungen oder aufgrund von Ausschreibungen, wurden weitere 20 Personen festgenommen. Aus den insgesamt 42 Kontrolltagen resultierten 179 Strafanzeigen und Verzeigungen. Für diverse Übertretungen wurden 36 Ordnungsbussen ausgestellt.

Fortführung der Präventionsmassnahmen

Aktionen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität haben seit vielen Jahren ihren festen Platz zur Verhinderung und Klärung von Einbrüchen in Einfamilienhäuser, Wohnungen sowie Gewerbeliegenschaften. Die Kantonspolizei Zürich wird die breit abgestützte Kampagne zusammen mit den Stadtpolizeien von Zürich und Winterthur, den weiteren kommunalen Polizeien des Kantons Zürich, den Kantonspolizeien Solothurn, Aargau, Basel-Stadt sowie verschiedenen Polizeikorps des Ostschweizer und des Zentralschweizer Konkordats im kommenden Herbst fortführen.

Die Kantonspolizei Zürich bietet ganzjährig kostenlose Sicherheitsberatungen für Privatpersonen und Gewerbetreibende an. Sie erreichen unsere Präventionsabteilung unter 058 648 14 10 oder sicherheitsberatung@kapo.zh.ch

(Quelle:Kantonspolizei Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Platz Zürich: Erfolgreiche Aktion Einbruchskriminalität 2023/2024



Top News


» Schaffhausen: Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall


» Brand in Mehrfamilienhaus an der Herrenackerstrasse, St. Gallen: Feuer schnell gelöscht und keine Verletzten!


» Arbeitskarren verursacht Selbstunfall auf Staatsstrasse


» Kantonspolizei Zürich nimmt Mann in Wetzikon fest: Khat-Schmuggel vereitelt


» Dörflingen: Velofahrer verletzt sich bei Alleinunfall auf Feldweg

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.