Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Verkehrsunfall im Tunnel Rofla: Eine Person stirbt, zwei verletzt

Am Donnerstagmorgen ereignete sich im Tunnel Rofla auf der Autostrasse A13 in Andeer ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Person ums Leben kam und zwei weitere verletzt wurden. Rettungskräfte und Feuerwehren waren im Einsatz, während die genaue Unfallursache von der Kantonspolizei Graubünden untersucht wird.

  • Andeer: Verkehrsunfall fordert Todesopfer und Verletzte
    Andeer: Verkehrsunfall fordert Todesopfer und Verletzte (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
  • Andeer: Verkehrsunfall fordert Todesopfer und Verletzte
    Andeer: Verkehrsunfall fordert Todesopfer und Verletzte (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
  • Andeer: Verkehrsunfall fordert Todesopfer und Verletzte
    Andeer: Verkehrsunfall fordert Todesopfer und Verletzte (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
  • Andeer: Verkehrsunfall fordert Todesopfer und Verletzte
    Andeer: Verkehrsunfall fordert Todesopfer und Verletzte (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
2024-03-01 08:00:11
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Am Donnerstagmorgen ereignete sich in Andeer ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autostrasse A13 im Tunnel Rofla. Eine Person kam dabei ums Leben, während zwei weitere verletzt wurden. Der Unfall geschah gegen 10.50 Uhr, als ein 56-jähriger Fahrer in südlicher Richtung unterwegs war. Gleichzeitig fuhren ein 59-jähriger Fahrer und seine 58-jährige Ehefrau in nördlicher Richtung.

Schwerer Unfall im Tunnel Rofla

Im Tunnel Rofla kam es zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, was dazu führte, dass das Fahrzeug des Fahrers in südlicher Richtung umkippte und gegen die Tunnelwand prallte. Der Mann im umgestürzten Fahrzeug musste mit speziellem Werkzeug befreit werden und wurde leider nur noch tot geborgen. Das Ehepaar erlitt mittelschwere Verletzungen.

Rettungseinsätze und Untersuchungen

Die Rega, die Rettung Mittelbünden und Chur, sowie die Feuerwehren von Andeer und Thusis waren an der Unfallstelle im Einsatz. Während der Bergungsarbeiten wurden der Schwerverkehr in Cazis und San Vittore für etwa vier Stunden gestoppt, während Personenkraftwagen über die Kantonsstrasse umgeleitet wurden.

Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft untersucht die Kantonspolizei Graubünden nun die genaue Unfallursache, um weitere Erkenntnisse zu gewinnen und etwaige Konsequenzen zu ziehen. Es wird erwartet, dass der Tunnel nach Abschluss der Untersuchungen wieder für den Verkehr freigegeben wird.

(Quelle:Kantonspolizei Graubünden Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Andeer Verkehrsunfall Tunnel Rofla: stirbt,



Top News


» Brandstiftungen in Villarsiviriaux und Corbières: Mutmasslicher Täter festgenommen


» Tour de Romandie 2024: Erste und Zweite Etappe durch Freiburger Gebiet - Verkehrsbehinderungen in der Stadt Freiburg


» Verkehrsunfall auf Friedrichshafnerstrasse in Romanshorn: Lieferwagen kollidiert mit Sattelmotorfahrzeug


» E-Bike Polizei St.Gallen erhält Blaulicht und Sirene - Neue Massnahme zur Sicherheit in der Stadt


» Massnahmen gegen Ratten auf dem Kornhausplatz

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.