Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Gülle verschmutzt Strassen in Herisau

Fahrbahnverschmutzung in Herisau: Tanklastwagen verliert auslaufende Gulle - keine Umweltgefahr. Chauffeurin löste Einsatz von Polizei und Feuerwehr aus.

  • Gülle verschmutzt Strassen in Herisau
    Gülle verschmutzt Strassen in Herisau (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Gülle verschmutzt Strassen in Herisau
    Gülle verschmutzt Strassen in Herisau (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Gülle verschmutzt Strassen in Herisau
    Gülle verschmutzt Strassen in Herisau (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
2024-02-29 12:00:17
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

In Herisau ist es am Donnerstagmorgen, 29. Februar 2024, zu einer Fahrbahnverschmutzung durch auslaufende Gulle gekommen. Für die Umwelt besteht keine Gefahr.

Eine 29-jahrige Chauffeurin lenkte kurz vor 07.00 Uhr ihren Tanklastwagen von der Bio-Gasanlage in Schwellbrunn via Umfahrung Herisau in Richtung Gossau. Aufgrund einer nicht korrekt verschlossenen Klappe beim Tank, floss eine unbestimmte Menge Gulle auf die Strasse. Die ausgeruckte Patrouille der Kantonspolizei AR bot zur Begutachtung einen Mitarbeiter des Amtes fur Umwelt auf. Dieser konnte nach einem Augenschein Entwarnung geben. Für Tiere und die Umwelt besteht keine Gefahr durch die in die Strassenschachte geflossene Gulle. Für die Reinigung der Strasse wurde eine private Strassenreinigungsfirma und die Feuerwehr Herisau mit 4 Feuerwehrleuten aufgeboten.

Effiziente Reinigungsarbeiten ohne Verkehrsbehinderungen

Fur die Reinigung wurden die Strassen fur ca. 10 Minuten gesperrt. Ansonsten bestanden fur die Autofahrer und Autofahrerinnen keine Verkehrsbehinderungen.

In Herisau ist es am Donnerstagmorgen, 29. Februar 2024, zu einer Fahrbahnverschmutzung durch auslaufende Gulle gekommen. Für die Umwelt besteht keine Gefahr.

Eine 29-jahrige Chauffeurin lenkte kurz vor 07.00 Uhr ihren Tanklastwagen von der Bio-Gasanlage in Schwellbrunn via Umfahrung Herisau in Richtung Gossau. Aufgrund einer nicht korrekt verschlossenen Klappe beim Tank, floss eine unbestimmte Menge Gulle auf die Strasse. Die ausgeruckte Patrouille der Kantonspolizei AR bot zur Begutachtung einen Mitarbeiter des Amtes fur Umwelt auf. Dieser konnte nach einem Augenschein Entwarnung geben. Für Tiere und die Umwelt besteht keine Gefahr durch die in die Strassenschachte geflossene Gulle. Für die Reinigung der Strasse wurde eine private Strassenreinigungsfirma und die Feuerwehr Herisau mit 4 Feuerwehrleuten aufgeboten.

(Quelle:Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Herisau Fahrbahnverschmutzung Herisau auslaufende Gulle Umweltgefahr



Top News


» Raub an 87-jährigem Mann in Heinigen: Polizei sucht Zeugen.


» Zusammenstoss auf Zentrumplatz: Autofahrerin kollidiert rückwärts mit Fussgangerin


» Verkehrsunfall auf Strecke von Berneck nach Oberegg: Fahrer verliert Kontrolle und kollidiert mit Leitschranke


» Auffahrkollision auf Hauptstrasse in Trin: Unfall mit gestohlenem Auto und Alkohol am Steuer


» Lawinenunfall in Diablerets: Zwei Skitourengeher von Lawine erfasst und gerettet

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.