Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Thurgau: Polizei erfasst Raserdelikt mit 112 km/h

Raserdelikt in Thurgau: Auto mit 112 km/h erfasst! Fahrer überschreitet erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 58 km/h - saftiges Bussgeld und Fahrverbot drohen. Polizei warnt vor Risiken und appelliert an Vernunft der Autofahrer.

2024-02-28 11:00:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Thurgau

Die Verkehrspolizei der Kantonspolizei Thurgau führte am Montag an der Geschwindigkeitsmessungen durch. Kurz nach 22.30 Uhr wurde ein Auto erfasst, das mit 112 km/h in Richtung Zentrum fuhr. Nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritt der Fahrer die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h um 58 km/h, was einem Raserdelikt entspricht.

Raserdelikt in Thurgau

Der Temposünder muss nun mit einem saftigen Bussgeld und einem Fahrverbot rechnen. Solche Geschwindigkeitsüberschreitungen gefährden nicht nur das Leben des Rasers, sondern auch das anderer Verkehrsteilnehmer. Die Polizei appelliert daher an die Vernunft der Autofahrer und warnt vor den Konsequenzen bei überhöhter Geschwindigkeit.

Kontakt zur Kantonspolizei Thurgau

Wenn Sie Zeuge von ähnlichen Verstößen im Straßenverkehr werden oder Informationen zu diesem Fall haben, können Sie sich gerne an die Kantonspolizei Thurgau wenden. Unter der Telefonnummer +41 58 345 28 28 erreichen Sie die zuständigen Beamten, die Hinweise entgegennehmen und weitere Schritte einleiten.

(Quelle:Kantonspolizei Thurgau Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Raserdelikt Thurgau: 112 km/h erwischt



Top News


» Schaffhausen: Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall


» Kantonspolizei Zürich nimmt Mann in Wetzikon fest: Khat-Schmuggel vereitelt


» Dörflingen: Velofahrer verletzt sich bei Alleinunfall auf Feldweg


» Hallau: Polizei empfiehlt keine Wertgegenstände in Autos


» Lohn: Motorradfahrer bei seitlicher Kollision mit Auto verletzt

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.