Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Schneechaos in Graubünden: Einsatzkräfte im Dauereinsatz

Am Freitag überraschte ein plötzlicher Schneefall viele Verkehrsteilnehmer in Graubünden. Die Einsatzkräfte reagierten pausenlos, um auf die winterlichen Bedingungen zu reagieren.

  • Mittelbünden/Engadin: Überforderte Verkehrsteilnehmende
    Mittelbünden/Engadin: Überforderte Verkehrsteilnehmende (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
  • Mittelbünden/Engadin: Überforderte Verkehrsteilnehmende
    Mittelbünden/Engadin: Überforderte Verkehrsteilnehmende (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
  • Mittelbünden/Engadin: Überforderte Verkehrsteilnehmende
    Mittelbünden/Engadin: Überforderte Verkehrsteilnehmende (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
  • Mittelbünden/Engadin: Überforderte Verkehrsteilnehmende
    Mittelbünden/Engadin: Überforderte Verkehrsteilnehmende (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
  • Mittelbünden/Engadin: Überforderte Verkehrsteilnehmende
    Mittelbünden/Engadin: Überforderte Verkehrsteilnehmende (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
  • Mittelbünden/Engadin: Überforderte Verkehrsteilnehmende
    Mittelbünden/Engadin: Überforderte Verkehrsteilnehmende (Bild: Kantonspolizei Graubünden)
2024-02-23 15:00:19
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Am Freitag hat der plötzliche Schneefall viele Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer in Graubünden überrascht und überfordert. Die Einsatzkräfte waren pausenlos im Einsatz, um auf die winterlichen Bedingungen zu reagieren.

Schnelle Reaktion der Einsatzkräfte

Bis zum Freitagmittag gingen über dreißig Anrufe bei der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden ein, darunter Meldungen über Verkehrsunfälle und stecken gebliebene Fahrzeuge im Schnee. Eine Handvoll Personen musste zur ärztlichen Untersuchung gehen, um sicherzustellen, dass sie unverletzt sind.

Die Patrouillen der Kantonspolizei Graubünden, Abschleppdienste, Mitarbeiter des Tiefbauamtes sowie Garagen, die Schneeketten verkaufen, waren unermüdlich im Einsatz, um gestrandeten Fahrzeugen zu helfen und die Straßen sicher zu halten.

Fehlende Winterausrüstung am Steuer

Einige Verkehrsteilnehmer waren sogar mit Sommerreifen unterwegs, was in den winterlichen Verhältnissen im Kanton Graubünden äußerst gefährlich ist. Es wird dringend empfohlen, rechtzeitig auf Winterreifen umzusteigen, um die eigene Sicherheit und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.

(Quelle:Kantonspolizei Graubünden Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Schneechaos Graubünden: Einsatzkräfte Dauereinsatz



Top News


» Schaffhausen: Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall


» Brand in Mehrfamilienhaus an der Herrenackerstrasse, St. Gallen: Feuer schnell gelöscht und keine Verletzten!


» Arbeitskarren verursacht Selbstunfall auf Staatsstrasse


» Kantonspolizei Zürich nimmt Mann in Wetzikon fest: Khat-Schmuggel vereitelt


» Dörflingen: Velofahrer verletzt sich bei Alleinunfall auf Feldweg

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.