Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Selbstunfall auf der Rietstrasse: Alkoholisierter Fahrer verursacht Schaden

Alkoholisierter Fahrer verursacht Selbstunfall auf Rietstrasse mit hohem Sachschaden - Führerausweis sofort entzogen. Polizei ermittelt und warnt eindringlich vor den Gefahren von Alkohol am Steuer.

  • Rebstein: Selbstunfall – Fahrer alkoholisiert
    Rebstein: Selbstunfall – Fahrer alkoholisiert (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Rebstein: Selbstunfall – Fahrer alkoholisiert
    Rebstein: Selbstunfall – Fahrer alkoholisiert (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Rebstein: Selbstunfall – Fahrer alkoholisiert
    Rebstein: Selbstunfall – Fahrer alkoholisiert (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Rebstein: Selbstunfall – Fahrer alkoholisiert
    Rebstein: Selbstunfall – Fahrer alkoholisiert (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Rebstein: Selbstunfall – Fahrer alkoholisiert
    Rebstein: Selbstunfall – Fahrer alkoholisiert (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2024-02-20 09:00:09
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Am Montag (19.02.2024) um 18:55 Uhr ereignete sich auf der Rietstrasse ein Selbstunfall. Ein 58-jähriger Mann geriet mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung hinunter. Bei dem Unfall war der Fahrer alkoholisiert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Franken.

Alkoholisierter Fahrer verursacht Unfall auf der Rietstrasse

Der Vorfall ereignete sich, als der 58-jährige Mann mit seinem Fahrzeug auf der Rietstrasse von Rebstein in Richtung Kriessern unterwegs war. An einem Parkplatz wollte er nach rechts abbiegen, missachtete jedoch aus unbekannten Gründen die Fahrspur und fuhr stattdessen eine Böschung hinunter, wo er schließlich zum Stillstand kam. Eine Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0,88 mg/l, woraufhin ihm sofort der Führerausweis entzogen wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Franken.

Polizei zieht Führerschein ein und ermittelt

Die Polizei reagierte prompt auf den Vorfall und zog dem alkoholisierten Fahrer den Führerschein ein. Zudem wurde eine genaue Untersuchung des Unfallhergangs eingeleitet. Es gilt nun zu klären, warum der Mann von der Fahrbahn abkam und die Böschung hinunterfuhr. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, um alle Einzelheiten zu klären und gegebenenfalls weitere Massnahmen zu ergreifen, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Es ist wichtig, dass Verkehrsteilnehmer verantwortungsbewusst handeln und keine riskanten Manöver unter Alkoholeinfluss durchführen. Alkohol am Steuer kann nicht nur zu Sachschäden, sondern auch zu schweren Unfällen und Verletzungen führen. Die Polizei appelliert daher an die Vernunft und warnt eindringlich vor den Gefahren von Trunkenheit im Strassenverkehr.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Rebstein alkoholisiertem Fahrer Rietstrasse: Führerschein eingezogen Ermittlungen



Top News


» Raub an 87-jährigem Mann in Heinigen: Polizei sucht Zeugen.


» Verkehrsunfall auf Strecke von Berneck nach Oberegg: Fahrer verliert Kontrolle und kollidiert mit Leitschranke


» Auffahrkollision auf Hauptstrasse in Trin: Unfall mit gestohlenem Auto und Alkohol am Steuer


» Lawinenunfall in Diablerets: Zwei Skitourengeher von Lawine erfasst und gerettet


» Auto in Ringgenberg mit 100 km/h geblitzt: Ungarischer Fahrer gesteht Vergehen

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.