Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Kantonspolizei St.Gallen stoppt elf fahrunfahige Verkehrsteilnehmer

Elf fahrunfähige Verkehrsteilnehmer wurden von der Kantonspolizei St.Gallen zwischen Freitagabend und Montagmorgen gestoppt und der Staatsanwaltschaft angezeigt. Nulltoleranz gegenüber fahrunfähigen Verkehrsteilnehmern wird gefordert, da fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ernste Konsequenzen haben kann.

  • Kanton St.Gallen: Fahrunfähige Verkehrsteilnehmende
    Kanton St.Gallen: Fahrunfähige Verkehrsteilnehmende (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Kanton St.Gallen: Fahrunfähige Verkehrsteilnehmende
    Kanton St.Gallen: Fahrunfähige Verkehrsteilnehmende (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Kanton St.Gallen: Fahrunfähige Verkehrsteilnehmende
    Kanton St.Gallen: Fahrunfähige Verkehrsteilnehmende (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Kanton St.Gallen: Fahrunfähige Verkehrsteilnehmende
    Kanton St.Gallen: Fahrunfähige Verkehrsteilnehmende (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2024-02-19 12:00:23
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

In der Zeit zwischen Freitagabend und Montagmorgen (19.02.2024) stoppten Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen elf fahrunfahige Verkehrsteilnehmende. Sie wurden alle wegen Alkohol- oder Betaubungsmittelkonsums bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen angezeigt.

Nulltoleranz gegenuber fahrunfahigen Verkehrsteilnehmern

Die Kantonspolizei St.Gallen fordert eine Nulltoleranzpolitik gegenuber fahrunfahigen Verkehrsteilnehmern. Es ist wichtig, bewusst zu machen, dass das Fuhren eines Fahrzeugs unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen nicht akzeptabel ist und ernsthafte Konsequenzen haben kann.

Konsequenzen fur fahrunfahige Verkehrsteilnehmer

Fahrunfahige Verkehrsteilnehmer mussen mit rechtlichen Konsequenzen rechnen, wenn sie erwischt werden. Neben einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft konnen ihnen empfindliche Strafen, der Entzug des Fuhrerscheins und sogar eine Freiheitsstrafe drohen.

Es ist entscheidend, dass jeder Verkehrsteilnehmer seine Verantwortung im Strassenverkehr ernst nimmt und sich bewusst ist, dass fahrunfahiges Fahren nicht nur das eigene Leben, sondern auch das Leben anderer gefahrden kann. Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer steht an erster Stelle.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

St.Gallen fahrunfahige Verkehrsteilnehmer



Top News


» Raub an 87-jährigem Mann in Heinigen: Polizei sucht Zeugen.


» Verkehrsunfall auf Strecke von Berneck nach Oberegg: Fahrer verliert Kontrolle und kollidiert mit Leitschranke


» Auffahrkollision auf Hauptstrasse in Trin: Unfall mit gestohlenem Auto und Alkohol am Steuer


» Lawinenunfall in Diablerets: Zwei Skitourengeher von Lawine erfasst und gerettet


» Auto in Ringgenberg mit 100 km/h geblitzt: Ungarischer Fahrer gesteht Vergehen

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.