Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Wohnungsbrand in Wädenswil: Feuer entdeckt und unter Kontrolle gebracht

Bei einem Wohnungsbrand in Wädenswil wurden Sachschäden von über hunderttausend Franken verursacht, während zum Glück niemand verletzt wurde. Eine mögliche Ursache für den Brand wird auf Brandstiftung zurückgeführt, und die Ermittlungen laufen.

  • Wädenswil: Brand im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses
    Wädenswil: Brand im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Wädenswil: Brand im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses
    Wädenswil: Brand im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Wädenswil: Brand im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses
    Wädenswil: Brand im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses (Bild: Kantonspolizei Zürich)
2024-02-15 17:00:06
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Bei einem Wohnungsbrand am Donnerstagnachmittag in Wädenswil entstand Sachschaden von über hunderttausend Franken. Zum Glück wurde niemand verletzt. Kurz nach 12.30 Uhr meldete ein Hausbesitzer der Kantonspolizei Zürich, dass sich eine Mieterin in einer Liegenschaft an der Seestrasse verdächtig verhalte.

Feuer in Wohnung entdeckt

Als die Polizei eintraf, drang Rauch aus dem Türspalt der Wohnung der 40-jährigen Schweizerin. Als die Frau die Tür öffnete, entdeckten die Polizisten ein Feuer in ihrer Wohnung. Sie evakuierten die Frau sofort und versuchten, das Feuer mit einem Handfeuerlöscher zu löschen. Da sich das Feuer bereits ausgebreitet hatte, mussten die Polizisten sich in Sicherheit bringen und die anderen Bewohner des Hauses sowie des Nachbarhauses evakuieren.

Feuerwehr bringt Feuer unter Kontrolle

Die Feuerwehr kam zur Hilfe und brachte das Feuer unter Kontrolle. Dadurch konnte verhindert werden, dass die Flammen auf andere Wohnungen übergreifen. Ein Polizist, der bei dem Löschversuch Rauch eingeatmet hatte, wurde vor Ort medizinisch untersucht, blieb aber unverletzt und konnte wieder entlassen werden.

Brandstiftung als mögliche Ursache

Der entstandene Sachschaden ist noch nicht genau bekannt. Aufgrund des Brandes sind mehrere Wohnungen vorübergehend unbewohnbar. Die Stadt Wädenswil organisiert Ersatzunterkünfte für die betroffenen Bewohner. Derzeit wird der Brand von Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat untersucht. Brandstiftung wird als mögliche Ursache vermutet. Die 40-jährige Frau wurde verhaftet.

Kräfte im Einsatz

Neben der Kantonspolizei Zürich waren auch die Stadtpolizei Wädenswil, die Feuerwehren von Wädenswil und Schönenberg-Hütten, Rettungsdienste vom Seespital Horgen mit Notarzt und Spital Lachen, Vertreter der Stadt Wädenswil sowie der Statthalter des Bezirks Horgen im Einsatz.

(Quelle:Kantonspolizei Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Horgen Wohnungsbrand Wädenswil: Feuer Kontrolle



Top News


» Verkehrsunfall in Fahrweid: Autofahrer verletzt und geborgen


» Autofahrer verursacht Selbstunfall bei Flucht in St.Gallen


» Verdaechtiger in Einfamilienhaus gefasst und inhaftiert


» Autounfall in Mörschwil: Fahrunfähiger Fahrer verursacht Streifkollision


» Einbruch in Einfamilienhaus an der Krüzmäderstrasse - Polizei ermittelt

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.