Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Illegale Möbelablagerung in Recherswil: Polizei untersucht Vorfall, Zeugen gesucht

In Recherswil wurden zahlreiche Möbelstücke illegal neben einem Feldweg abgelagert. Die Polizei untersucht den Vorfall und bittet um Hinweise von möglichen Zeugen.

2024-02-15 14:00:17
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Solothurn

In Recherswil, in der Nähe der Eisenbahnunterführung "Oesch", wurde unlängst unerlaubt eine Vielzahl an Möbeln neben einem Feldweg abgelagert. Dieser Vorfall wird derzeit von der Polizei untersucht und Zeugen werden dringend gesucht.

Eine Meldung wurde am 13. Februar 2024 bei der Kantonspolizei Solothurn eingereicht, in der berichtet wurde, dass in der Gegend um die Eisenbahnunterführung "Oesch" in Recherswil verschiedene Möbelstücke illegal entsorgt wurden. Die Polizei hat inzwischen mit den entsprechenden Untersuchungen begonnen und bittet um Hinweise von möglichen Zeugen.

Zeugenaufruf: Bitte melden Sie sich bei der Polizei Solothurn

Personen, die irgendeine Information zur Herkunft der illegal entsorgten Gegenstände oder zur verantwortlichen Person haben, werden gebeten, sich umgehend bei der Kantonspolizei Solothurn zu melden. Unter der Telefonnummer 032 627 70 00 sind Hinweise willkommen.

Verwenden Sie die Suchfunktion und geben Sie passende Stichwörter ein, um weitere Informationen zu finden. So erhalten Sie schnell und einfach alle relevanten Details zu diesem Vorfall.

(Quelle:Kantonspolizei Solothurn Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Recherswil Möbelablagerung Recherswil: untersucht Vorfall, Zeugen



Top News


» Raub an 87-jährigem Mann in Heinigen: Polizei sucht Zeugen.


» Verkehrsunfall auf Strecke von Berneck nach Oberegg: Fahrer verliert Kontrolle und kollidiert mit Leitschranke


» Auffahrkollision auf Hauptstrasse in Trin: Unfall mit gestohlenem Auto und Alkohol am Steuer


» Lawinenunfall in Diablerets: Zwei Skitourengeher von Lawine erfasst und gerettet


» Auto in Ringgenberg mit 100 km/h geblitzt: Ungarischer Fahrer gesteht Vergehen

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.