Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Telefonbetrug in Thalwil: Rentnerin entkommt finanziellen Verlust

Ein 53-jähriger Mann wurde in Thalwil von der Kantonspolizei festgenommen, nachdem er in einen Telefonbetrug verwickelt war. Eine Rentnerin konnte nur knapp einen finanziellen Verlust verhindern, indem sie sofort die Polizei kontaktierte.

2024-02-13 17:00:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Die Kantonspolizei hat am Montag, den 12. Februar 2024, in Thalwil einen 53-jährigen Mann festgenommen, der an einem Telefonbetrug beteiligt war.

Telefonbetrug: Rentnerin entgeht nur knapp finanziellen Verlust

Am Montagmorgen erhielt eine 84-jährige Rentnerin einen Anruf, bei dem sich der Anrufer als Bankmitarbeiter ausgab. Er berichtete der Frau von Betrügereien in der Bank und leitete sie dann an einen angeblichen Polizisten weiter. Dieser erklärte ihr, dass man die betrügerischen Angestellten überführen wolle und bat sie, mehrere tausend Franken abzuheben. Außerdem sollte sie sich den Namen des Bankmitarbeiters merken. Das abgehobene Geld könne sie dann einem Polizisten geben, der es sofort wieder auf ihr Konto überweisen würde.

Auf dem Weg zur Bank sprach die Rentnerin mit einer anderen Person, die sie auf den möglichen Telefonbetrug hinwies und sie dazu ermutigte, sofort die Polizei zu kontaktieren. Die Kantonspolizei griff unverzüglich ein und nahm kurz darauf den Geldabholer, ein 53-jähriger Bosnier, fest. Es wird nun untersucht, ob er auch für andere Straftaten verantwortlich ist.

Tipps zur Prävention von Telefonbetrug

Diese Vorfall verdeutlicht erneut die Gefahr von Telefonbetrug und wie wichtig es ist, vorsichtig zu sein. Um sich vor solchen Betrugsversuchen zu schützen, sollten alle Personen, insbesondere ältere Menschen, folgende Tipps beachten:

- Seien Sie skeptisch bei unerwarteten Anrufen von angeblichen Bankangestellten oder Polizisten.

- Geben Sie niemals persönliche Informationen oder Kontodetails am Telefon weiter.

- Bestätigen Sie die Identität des Anrufers, indem Sie bei der entsprechenden Institution anrufen und nachfragen.

- Teilen Sie verdächtige Anrufe umgehend der Polizei mit.

(Quelle:Kantonspolizei Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Thalwil Telefonbetrug Thalwil: Rentnerin entkommt finanziellen



Top News


» Verhaftung eines 50-jährigen Mannes nach geplantem Treffen mit Mädchen in Dietikon


» Einbrecher in Zürich festgenommen: Zunahme von Einbrüchen im Kreis 4


» Einbruch in Zollikon: Safe mit Uhren im Wert von hunderttausenden Franken gestohlen


» Verkehrsunfall im Tunnel Rofla: Eine Person stirbt, zwei verletzt


» Verkehrsunfall in La Ferrière: 77-jähriger Velofahrer verunglückt tödlich

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.