Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Tragischer Vorfall in den Walliser Alpen: Skitourenfahrer stürzt in die Tiefe bei Les Marécottes

Am Sonntag, den 4. Februar 2024, stürzte ein Skitourenfahrer in den Walliser Alpen trotz schneller medizinischer Versorgung über eine vereiste Felswand ab und erlag später seinen Verletzungen. Dieser tragische Vorfall soll als Mahnung dienen, die Sicherheit beim Tourengehen im Gebirge stets an erster Stelle zu setzen und die eigenen Fähigkeiten realistisch einzuschätzen.

  • Salvan: Skitourenfahrer tödlich verunglückt
    Salvan: Skitourenfahrer tödlich verunglückt (Bild: Kantonspolizei Wallis)
  • Salvan: Skitourenfahrer tödlich verunglückt
    Salvan: Skitourenfahrer tödlich verunglückt (Bild: Kantonspolizei Wallis)
2024-02-06 13:00:17
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Wallis

Am Sonntag, den 4. Februar 2024, machte sich ein Skitourenfahrer von Les Marécottes auf den Weg über den Col de la Golette zur Dents du Midi-Hütte. Von dort aus startete er am nächsten Tag in Richtung Van d'en-Haut. Allerdings kam es kurz nach der sogenannten "Fontaine à Moïse" zu einem tragischen Vorfall.

In einer vereisten Passage verlor der Tourengänger aus bisher ungeklärten Gründen den Halt und stürzte über eine Felswand mehrere Meter in die Tiefe. Trotz schneller medizinischer Versorgung vor Ort wurde das Opfer schwer verletzt und mit einem Helikopter der Air-Glaciers ins Krankenhaus in Sitten geflogen. Leider erlag der 39-jährige Basler seinen Verletzungen am Abend.

Wichtige Sicherheitshinweise für Skitourenfahrer

  • Überschätzen Sie sich nicht.
  • Passen Sie Ihre Ausflüge den Bedingungen an und seien Sie vorsichtig.
  • Zögern Sie nicht, vor einer zu steilen oder vereisten Passage abzusehen, wenn Sie sich Ihrer Fähigkeiten nicht sicher sind.

Es ist von großer Bedeutung, sich der eigenen Fähigkeiten bewusst zu sein und die Tour den aktuellen Wetter- und Schneeverhältnissen anzupassen. Insbesondere bei vereisten Passagen ist äußerste Vorsicht geboten, da hier das Rutsch- und Sturzrisiko erhöht ist.

Der tragische Vorfall im Wallis und seine Folgen

Der Sturz des Skitourenfahrers in die Felswand ist ein bedauerliches Ereignis und verdeutlicht erneut die Gefahren, die beim Tourengehen im Gebirge bestehen. Obwohl das Opfer medizinisch versorgt wurde, konnte sein Leben leider nicht gerettet werden.

Dieser Vorfall sollte dazu dienen, andere Tourengänger daran zu erinnern, die Sicherheit an erster Stelle zu setzen und ihre Fähigkeiten realistisch einzuschätzen. Es ist besser, eine Passage auszulassen, als unnötige Risiken einzugehen. Durch eine vorsichtige und den Bedingungen angepasste Herangehensweise können tragische Unfälle vermieden werden.

(Quelle:Kantonspolizei Wallis Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Tragischer Vorfall Walliser Alpen: Skitourenfahrer stürzt Tiefe Marécottes



Top News


» Autofahrer auf Scherzingerstrasse bei Altnau verunfallt: 0,35 mg/l Atemalkohol und Führerscheinentzug


» Selbstunfall auf der Wilerstrasse: Fahrverbot wegen Alkohol am Steuer


» Autofahrer verursacht Selbstunfall und flieht: Wattwil und Uetliburg betroffen


» Raubüberfall in St.Gallen: Jugendlicher beraubt, Täter auf der Flucht


» Gunvor SA Verurteilt zu Millionenstrafe in Genf

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.