Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Brand im Mehrfamilienhaus: Indoor-Hanfanlage in St.Gallen entdeckt

Festnahme nach Entdeckung einer Indoor-Hanfanlage bei Brand im Mehrfamilienhaus - keine Verletzten, minimaler Sachschaden. Rettungskräfte, Polizei und Feuerwehr im Einsatz.

  • Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt
    Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt
    Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt
    Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt
    Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt
    Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt
    Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt
    Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt
    Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt
    Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt
    Benken: Nach Brand Indoor-Hanfanlage entdeckt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2024-01-21 10:00:22
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Brand im Mehrfamilienhaus: Indoor-Hanfanlage entdeckt

  • Am Freitag (19.01.2024) gerieten vor einem Mehrfamilienhaus an der Lachnerhaldenstrasse Sperrmüll und Abfallsäcke in Brand.
  • Bei der Brandbekämpfung wurde eine Indoor-Hanfanlage mit über 1800 Pflanzen im Keller des Hauses entdeckt.
  • Ein 46-jähriger Schweizer wurde festgenommen, da ein fahrlässiger Umgang mit Raucherwaren als mögliche Brandursache gilt.

Die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen erhielt einen Notruf über einen Brand vor einem Mehrfamilienhaus. Die eintreffenden Rettungskräfte stellten fest, dass der Sperrmüll sowie die Abfallsäcke in Flammen standen. Dank dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand rasch gelöscht werden.

Festnahme nach Entdeckung der Hanfanlage

Während des Einsatzes stießen die Feuerwehrleute auf eine Indoor-Hanfanlage mit etwa 1800 Pflanzen im Keller des Hauses. Daraufhin wurde ein 46-jähriger Bewohner des Hauses festgenommen. Gegen ihn wird bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen Anzeige erstattet.

Experten des Kompetenzzentrums Forensik wurden mit der Untersuchung der Brandursache beauftragt. Derzeit deutet alles auf einen fahrlässigen Umgang mit Raucherwaren hin. Glücklicherweise wurden bei dem Vorfall keine Personen verletzt und der entstandene Sachschaden ist minimal.

Rettungskräfte im Einsatz

Bei dem Einsatz waren neben mehreren Patrouillen und Spezialisten der Kantonspolizei St.Gallen auch die Feuerwehr mit 16 Angehörigen sowie der Rettungsdienst und ein Notarzt vor Ort.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Brand Mehrfamilienhaus: Indoor-Hanfanlage St.Gallen



Top News


» Verhaftung eines 50-jährigen Mannes nach geplantem Treffen mit Mädchen in Dietikon


» Einbrecher in Zürich festgenommen: Zunahme von Einbrüchen im Kreis 4


» Einbruch in Zollikon: Safe mit Uhren im Wert von hunderttausenden Franken gestohlen


» Verkehrsunfall im Tunnel Rofla: Eine Person stirbt, zwei verletzt


» Verkehrsunfall in La Ferrière: 77-jähriger Velofahrer verunglückt tödlich

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.