Logo polizeireport.ch

Blaulicht

73-jähriger Landwirt schwer verletzt: Arbeitsunfall im Waldstück bei Unterschwendi

Arbeitsunfall im Waldstück: 73-jähriger Landwirt stürzt 30 Meter einen steilen Abhang hinab und wird schwer verletzt. Rega fliegt ihn ins Spital.

  • Grabserberg: Während Holzarbeiten abgestürzt
    Grabserberg: Während Holzarbeiten abgestürzt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Grabserberg: Während Holzarbeiten abgestürzt
    Grabserberg: Während Holzarbeiten abgestürzt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2024-01-05 16:00:17
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

  • Arbeitsunfall im Waldstück: 73-jähriger Landwirt schwer verletzt
  • Der Mann stürzte 30 Meter einen steilen Abhang hinab
  • Rega flog ihn ins Spital

Am Freitag (05.01.2024), um 11:00 Uhr, ereignete sich im Bereich Unterschwendi ein Arbeitsunfall. Ein 73-jähriger Landwirt war gemeinsam mit einem 44-jährigen Mann mit Forstarbeiten beschäftigt. Plötzlich stürzte der Landwirt aus bisher unbekannten Gründen rund 30 Meter einen steilen Abhang hinab, in Richtung Simmitobel. Beim Sturz kam er neben dem Bachbett der Simmi zum Liegen und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Glücklicherweise konnte die Rega den Verletzten per Helikopter ins Spital fliegen.

Die Rettungsmaßnahmen erforderten den Einsatz verschiedener Rettungsteams. Neben der Rega waren auch eine Patrouille und die Alpine Einsatzgruppe der Kantonspolizei St.Gallen vor Ort. Dank des effektiven Zusammenwirkens dieser Teams konnte der Verletzte schnell versorgt und in Sicherheit gebracht werden.

Unfallursache bisher unklar

Zu den genauen Ursachen des Arbeitsunfalls wurden bisher keine Informationen bekanntgegeben. Es bleibt unklar, weshalb der Landwirt den Abhang hinabstürzte. Mögliche Faktoren wie rutschiges Gelände oder mangelnde Sicherung werden von den Ermittlern wahrscheinlich untersucht. Es ist zu hoffen, dass die Untersuchungen zur Klärung des Unfallhergangs beitragen können.

Schnelle Rettungsmaßnahmen entscheidend

Der Arbeitsunfall verdeutlicht einmal mehr die Wichtigkeit einer schnellen und gut organisierten Rettungsaktion. Durch das rasche Eingreifen der Rettungsteams konnte der verletzte Landwirt zügig ärztlich versorgt werden. Die Rega, die Patrouille und die Alpine Einsatzgruppe leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Sicherheit der Bevölkerung und verdienen unsere Anerkennung und Dankbarkeit für ihren unermüdlichen Einsatz.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

73-jähriger Landwirt Arbeitsunfall Waldstück Unterschwendi



Top News


» Autofahrer auf Scherzingerstrasse bei Altnau verunfallt: 0,35 mg/l Atemalkohol und Führerscheinentzug


» Raubüberfall in St.Gallen: Jugendlicher beraubt, Täter auf der Flucht


» Selbstunfall auf der Wilerstrasse: Fahrverbot wegen Alkohol am Steuer


» Autofahrer verursacht Selbstunfall und flieht: Wattwil und Uetliburg betroffen


» Gunvor SA Verurteilt zu Millionenstrafe in Genf

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.