Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Mehrere Einschleich- und Einbruchdiebstähle im Oberwallis: Täter festgenommen

Ende Juli 2023 wurden im Oberwallis mehrere Einschleich- und Einbruchdiebstähle in Hotelbetrieben aufgedeckt, die Schäden in Höhe von über CHF 16'000,- verursacht haben. Zwei mutmaßliche Täter, rumänische Staatsangehörige, wurden festgenommen.

Oberwallis: Mutmassliche Täter nach Diebstahlserie überführt
Oberwallis: Mutmassliche Täter nach Diebstahlserie überführt (Bild: Kantonspolizei Wallis)

2024-01-05 09:00:24
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Wallis

Mehrere Einschleich- und Einbruchdiebstähle im Oberwallis

  • Mehrere Einschleich- und Einbruchdiebstähle in Hotelbetrieben aufgedeckt
  • HOhe Schäden in Höhe von über CHF 16'000,- durch die Taten verursacht
  • Zwei rumänische Staatsangehörige als mutmaßliche Täter festgenommen

Ende Juli 2023 ereigneten sich im Oberwallis innerhalb weniger Tage mehrere Einschleiche- und Einbruchdiebstähle sowie ein Einbruchsversuch in verschiedenen Hotelbetrieben. Die entstandenen Schäden belaufen sich auf über CHF 16'000,-. Die Kantonspolizei unter der Leitung der Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen durchgeführt und zwei mutmaßliche Täter festgenommen. Bei den Tätern handelt es sich um einen 29-jährigen und einen 22-jährigen rumänischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Rumänien.

Gängige Vorgehensweise der Täterschaft

Die Ermittlungen ergaben, dass die Täter gezielt nach geeigneten Objekten Ausschau hielten, eine bekannte Vorgehensweise bei Delikten dieser Art. Daher möchten wir Sie darauf hinweisen, wie wichtig der Einbruchschutz ist und wie Sie sich schützen können.

Die Täterschaft führt hauptsächlich tagsüber Einbrüche in Wohnungen und Einfamilienhäusern durch, wenn die Bewohner bei der Arbeit oder unterwegs sind. Bei Geschäfts-, Büro- und Lagergebäuden hingegen finden die Einbrüche häufiger nachts statt, wenn sich dort niemand mehr aufhält.

Tipps zum Schutz gegen Einbrüche

Die Einbrecher wählen den Weg des geringsten Widerstands. Sie wollen einen Einbruch unbemerkt und schnell durchführen. Wenn Fenster und Türen gut gesichert sind, geben sie in der Regel bereits nach kurzer Zeit auf.

Obwohl das Risiko eines Einbruchs nie zu 100% ausgeschlossen werden kann, gibt es Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihre Wertsachen zu schützen. Bewahren Sie Wertgegenstände in einem Tresor oder Schließfach bei einer Bank auf und vermeiden Sie größere Bargeldbeträge zu Hause aufzubewahren.

(Quelle:Kantonspolizei Wallis Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Einschleich- Einbruchdiebstähle Oberwallis: Täter



Top News


» Kantonspolizei Zürich: Erfolgreiche Aktion gegen Einbruchskriminalität 2023/2024


» Auto flieht vor Polizeikontrolle in Romont - Fuenf Minderjaehrige in Attalens festgenommen


» Polizei in St.Gallen greift bei Streit ein - Betäubungsmittel sichergestellt


» Feuer auf Firmenareal in St.Gallen nach E-Scooter Brand


» Feuerwehr löscht Brände in Uster und Dübendorf

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.