Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Kantonspolizei St.Gallen: Einbrüche, Verkehrsunfälle und Probleme zu Weihnachten

Ein ruhiger erster Weihnachtstag für die Kantonspolizei St.Gallen: Einbrüche, Verkehrsunfälle und zwischenmenschliche Probleme hielten die Polizei in Atem.

  • Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag
    Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag
    Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag
    Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag
    Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag
    Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag
    Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag
    Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag
    Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag
    Kanton St.Gallen: Ruhiger erster Weihnachtstag (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2023-12-26 10:00:07
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Polizeibericht: Einbrüche, Verkehrsunfälle und zwischenmenschliche Probleme an Weihnachten

  • Die Kantonspolizei St.Gallen meldet ruhigen ersten Weihnachtstag
  • Eine unbekannte Täterschaft verübt Einbrüche in Wohnungen und Einfamilienhäuser
  • Verkehrsunfälle, Hilfe- und Kontrollersuchen sowie zwischenmenschliche Probleme beschäftigten die Polizei

Die Kantonspolizei St.Gallen hatte einen vergleichsweise ruhigen ersten Weihnachtstag. Neben einigen Einbrüchen und Verkehrsunfällen beschäftigten sich die Polizeibeamten mit zahlreichen Hilfe- und Kontrollersuchen sowie Problemen im zwischenmenschlichen Bereich. Ein Fassadenbrand in Schwarzenbach war ebenfalls ein Thema, über das bereits berichtet wurde.

Einbruch in Uzwil und Andwil

In Uzwil kam es zwischen Montagabend und Dienstagmorgen zu einem Einbruch in eine Wohnung an der Oberen Waldhofstrasse. Ein Fenster wurde gewaltsam geöffnet und die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten. Bargeld in Höhe von mehreren hundert Franken wurde gestohlen. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich in Andwil, wo eine unbekannte Täterschaft über das Küchenfenster in ein Einfamilienhaus einbrach. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1.000 Franken geschätzt.

Einbruch in Rapperswil-Jona und Verkehrsunfälle auf dem Seedamm

Ebenfalls wurde in Rapperswil-Jona in eine Wohnung an der Friedhofstrasse eingebrochen. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster, gelangten in die Räumlichkeiten und stahlen mehrere tausend Franken Bargeld. Auf dem Seedamm kam es zu einer Auffahrkollision zwischen zwei Autos, bei der glücklicherweise niemand verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf über 20.000 Franken geschätzt.

Verkehrssünder und Warnung vor wilden Tieren

Ein Autofahrer wurde auf der Autobahn A13 bei Trübbach mit einer Geschwindigkeit von 163 km/h gemessen und wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Die Kantonspolizei St.Gallen warnt außerdem vor Wildtieren, die die Fahrbahn kreuzen. Es gab drei Unfälle mit Wildtieren an Weihnachten. In diesem Zusammenhang wird auf den Kapo-Ratgeber: Verkehrsunfälle mit Tieren aufmerksam gemacht.

Hilfe- und Kontrollersuchen sowie zwischenmenschliche Probleme

An Weihnachten erreichten die Kantonale Notrufzentrale über zwei Dutzend Hilfe- und Kontrollersuchen von besorgten Bürgern. Die Polizei konnte mit verschiedenen Hilfestellungen wie dem Aufstehen nach einem Sturz oder der Kontrolle von verdächtigen Feststellungen beruhigend auf die Bürger wirken. Außerdem mussten zwei entlaufene Hunde ihren Besitzern zurückgebracht werden. In den Ortschaften Goldingen, Rorschach und Uznach mussten Polizeipatrouillen aufgrund zwischenmenschlicher Probleme und Streitereien einschreiten. Eine vorläufige Beruhigung konnte in allen Situationen erreicht werden und die betroffenen Personen wurden auf Hilfsangebote aufmerksam gemacht.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Uzwil St.Gallen: Einbrüche, Verkehrsunfälle Weihnachten



Top News


» Kantonspolizei Zürich: Erfolgreiche Aktion gegen Einbruchskriminalität 2023/2024


» Auto flieht vor Polizeikontrolle in Romont - Fuenf Minderjaehrige in Attalens festgenommen


» Polizei in St.Gallen greift bei Streit ein - Betäubungsmittel sichergestellt


» Feuer auf Firmenareal in St.Gallen nach E-Scooter Brand


» Feuerwehr löscht Brände in Uster und Dübendorf

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.