Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Acht Einbrüche in St.Gallen: Schmuck, Bargeld gestohlen und Sachschaden

In nur 24 Stunden ereigneten sich acht Einbrüche im Kanton St.Gallen. Täter haben Schmuck und Bargeld gestohlen und dabei Sachschaden verursacht.

Kanton St.Gallen: Zahlreiche Einbrüche auf Kantonsgebiet
Kanton St.Gallen: Zahlreiche Einbrüche auf Kantonsgebiet (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

2023-12-22 11:00:22
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

  • Acht Einbrüche im Kanton St.Gallen in 24 Stunden
  • Schmuck, Bargeld gestohlen und Sachschaden verursacht
  • Einbrüche in Andwil, Waldkirch, St.Gallen und Zuzwil

Acht Einbrüche im Kanton St.Gallen in 24 Stunden

In der Zeit zwischen Donnerstagmorgen und Freitagmorgen (22.12.2023) wurden im Kanton St.Gallen insgesamt acht Einbrüche verübt. Bei den Tätern handelt es sich um unbekannte Personen, die hauptsächlich Schmuck und Bargeld gestohlen und Sachschaden verursacht haben.

Einbrüche in Andwil

In Andwil wurden zwei Einbrüche registriert. In einem Fall wurde die Eingangstür eines Einfamilienhauses am Sonnenweg von den Tätern eingetreten. Sie durchsuchten das Innere des Hauses und stahlen Wertgegenstände im Wert von rund 5.000 Franken. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Franken. Im zweiten Fall verschafften sich die Täter gewaltsam über ein Fenster im Erdgeschoss Zugang zu einem Einfamilienhaus an der Wacholderenstrasse. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten Schmuck und Bargeld im Wert von rund 50.000 Franken. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere hundert Franken.

Einbrüche in Waldkirch

In Waldkirch wurden drei Einbrüche verzeichnet. In einem Fall drangen die unbekannten Täter gewaltsam durch die Terrassentür in eine Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Oberwaldstrasse ein. Dort stahlen sie Wertgegenstände in unbekannter Höhe. Es entstand Sachschaden von etwa 1.000 Franken. Ebenfalls an der Oberwaldstrasse brachen die Täter gewaltsam durch die Eingangstür zu einem Einfamilienhaus ein. Sie durchsuchten das Innere des Hauses, entwendeten Schmuck und Bargeld im Wert von rund 6.000 Franken und verursachten einen Sachschaden in gleicher Höhe. Im dritten Fall in Waldkirch schlugen die Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Dahlienstrasse ein. Im Inneren des Hauses durchsuchten sie die Räumlichkeiten und stahlen Bargeld und Schmuck im Wert von rund 12.000 Franken. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Franken.

Einbrüche in St.Gallen und Zuzwil

In St.Gallen kam es zu zwei Einbrüchen. Bei einem Einbruch erlangten die Täter gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus an der Folchartstrasse. Im Inneren durchsuchten sie die Räumlichkeiten und stahlen Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Franken. Es entstand Sachschaden. Bei einem zweiten Einbruch in St.Gallen brachen die Täter die Eingangstür eines Doppelhauses an der Fliederstrasse auf und gelangten so ins Innere. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten, stahlen jedoch laut ersten Erkenntnissen keine Wertgegenstände. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Franken. In Zuzwil drang die Täterschaft gewaltsam durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus an der Alpsteinstrasse ein. Im Inneren durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten Schmuck und Uhren im unbekannten Wert. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Franken.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Waldkirch Einbrüche St.Gallen: Schmuck, Bargeld gestohlen



Top News


» Autofahrer auf Scherzingerstrasse bei Altnau verunfallt: 0,35 mg/l Atemalkohol und Führerscheinentzug


» Selbstunfall auf der Wilerstrasse: Fahrverbot wegen Alkohol am Steuer


» Autofahrer verursacht Selbstunfall und flieht: Wattwil und Uetliburg betroffen


» Raubüberfall in St.Gallen: Jugendlicher beraubt, Täter auf der Flucht


» Gunvor SA Verurteilt zu Millionenstrafe in Genf

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.