Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Auto gerät auf der A1 in Brand: Keine Verletzten, 15.000 Franken Sachschaden

Am Dienstag, den 19.12.2023, gerät ein Auto auf der A1 in Brand. Keine Verletzten, jedoch Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Franken.

  • St. Margrethen: Auto gerät auf Autobahn in Brand
    St. Margrethen: Auto gerät auf Autobahn in Brand (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • St. Margrethen: Auto gerät auf Autobahn in Brand
    St. Margrethen: Auto gerät auf Autobahn in Brand (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • St. Margrethen: Auto gerät auf Autobahn in Brand
    St. Margrethen: Auto gerät auf Autobahn in Brand (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2023-12-20 11:00:15
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

  • Am Dienstag, den 19.12.2023, gerät ein Auto auf der A1 in Brand.
  • Keine Verletzten, jedoch Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Franken.
  • Brandursache vermutlich ein technischer Defekt.

Am Dienstag (19.12.2023), kurz nach 13:30 Uhr, ist auf der Autobahn A1 ein Auto in Brand geraten. Ein 43-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf der Autobahn A1 von St.Gallen Richtung St. Margrethen. Kurz vor der Ausfahrt St. Margrethen bemerkte der Mann Rauchentwicklung aus dem Handschuhfach. Infolgedessen brachte er das Auto auf dem Pannenstreifen zum Stillstand und stieg aus.

Auto gerät in Vollbrand

Kurz darauf fing das Auto Feuer und geriet in Vollbrand. Die ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Verletzt wurde niemand. Am Auto und an der Autobahninfrastruktur entstand Sachschaden im Wert von rund 15'000 Franken. Als Brandursache steht ein technischer Defekt im Vordergrund.

Schaden beläuft sich auf 15.000 Franken

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Franken. Es wird vermutet, dass ein technischer Defekt den Brand ausgelöst hat. Die genaue Ursache wird noch ermittelt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, da der Fahrer rechtzeitig auf den Rauch aus dem Handschuhfach aufmerksam wurde und das Auto auf dem Pannenstreifen stoppen konnte.

Keine Verletzten bei Autobahnbrand

Der Autobahnbrand führte zu keinen Verletzungen. Das rasche Eingreifen der Feuerwehr verhinderte ein Ausbreiten der Flammen. Die Autobahn A1 wurde während der Löscharbeiten vorübergehend gesperrt, konnte aber später wieder freigegeben werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Ursache des Brandes aufgenommen.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

gerät A1 Brand: Verletzten, 15.000



Top News


» Autofahrer auf Scherzingerstrasse bei Altnau verunfallt: 0,35 mg/l Atemalkohol und Führerscheinentzug


» Raubüberfall in St.Gallen: Jugendlicher beraubt, Täter auf der Flucht


» Selbstunfall auf der Wilerstrasse: Fahrverbot wegen Alkohol am Steuer


» Autofahrer verursacht Selbstunfall und flieht: Wattwil und Uetliburg betroffen


» Gunvor SA Verurteilt zu Millionenstrafe in Genf

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.