Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Wohnungsbrand in Fideris: 1 Todesopfer und 2 Verletzte

Wohnungsbrand in Fideris fordert Todesopfer und verletzt zwei Personen Ein Mann verlor sein Leben und zwei weitere Personen wurden verletzt, als am Dienstagmorgen ein Wohnungsbrand in Fideris ausbrach. Die Kantonspolizei Graubünden untersucht gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft die Ursache des Brandes.

Fideris: Ein Verstorbener nach Wohnungsbrand
Fideris: Ein Verstorbener nach Wohnungsbrand (Bild: Kantonspolizei Graubünden)

2023-12-20 09:00:11
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Graubünden

  • In der Nacht auf Dienstag ist es in Fideris zu einem Wohnungsbrand gekommen.
  • Ein Mann verstarb vor Ort, zwei Personen wurden zur Kontrolle in ein Spital transportiert.
  • Die Kantonspolizei Graubünden untersucht zusammen mit der Staatsanwaltschaft die Ursache des Brandes.

Wohnungsbrand in Fideris fordert ein Todesopfer und verletzt zwei weitere Personen

In der Nacht auf Dienstag ereignete sich ein tragischer Wohnungsbrand in Fideris, bei dem ein Mann sein Leben verlor und zwei weitere Personen verletzt wurden. Gegen 2 Uhr morgens bemerkte ein aufmerksamer Nachbar den Brand in einem Mehrfamilienhaus und alarmierte sofort die Einsatzleitstelle der Kantonspolizei Graubünden. Um den Brand erfolgreich zu bekämpfen, rückte die Feuerwehr Mittelprättigau mit rund 30 Einsatzkräften aus. Bei der Rettungsaktion fanden sie den 69-jährigen Mieter der Wohnung bewusstlos am Boden liegend vor und begannen sofort mit der Reanimation. Unterstützt wurden sie dabei von Einsatzkräften der Kantonspolizei Graubünden sowie von Rettungskräften aus Schiers und der Rega. Leider waren die Rettungsversuche erfolglos, und der Mann verstarb noch am Brandort. Glücklicherweise konnten sich jedoch zwei Gäste des Verstorbenen vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte aus der Wohnung retten. Vorsorglich wurden sie zur ambulanten Kontrolle in das Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Die genaue Ursache des Brands ist bisher noch ungeklärt. Die Kantonspolizei Graubünden hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen, um die Ursache des tragischen Vorfalls zu ermitteln. Diese erschütternde Feuerkatastrophe in Fideris zeigt erneut, wie wichtig es ist, wachsam zu sein und im Notfall schnell zu handeln. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen des Verstorbenen und den verletzten Personen, denen wir eine rasche Genesung wünschen. Es bleibt zu hoffen, dass die Ermittlungen der Kantonspolizei Graubünden bald zu Aufklärung und Gerechtigkeit führen werden.

(Quelle:Kantonspolizei Graubünden Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Fideris Wohnungsbrand Fideris: Todesopfer



Top News


» Autofahrer auf Scherzingerstrasse bei Altnau verunfallt: 0,35 mg/l Atemalkohol und Führerscheinentzug


» Raubüberfall in St.Gallen: Jugendlicher beraubt, Täter auf der Flucht


» Selbstunfall auf der Wilerstrasse: Fahrverbot wegen Alkohol am Steuer


» Autofahrer verursacht Selbstunfall und flieht: Wattwil und Uetliburg betroffen


» Gunvor SA Verurteilt zu Millionenstrafe in Genf

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.