Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Selbstunfall in Birmensdorf: Hoher Sachschaden, aber keine Verletzten

Ein 29-jähriger Autofahrer verursachte am Samstagmorgen in Birmensdorf einen Selbstunfall mit hohem Sachschaden, jedoch gab es keine Verletzten. Die genaue Unfallursache wird derzeit von der Kantonspolizei Zürich untersucht, während der Fahrer auf Alkohol- und Drogenkonsum überprüft wird.

  • Birmensdorf: Grosser Sachschaden bei Verkehrsunfall
    Birmensdorf: Grosser Sachschaden bei Verkehrsunfall (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Birmensdorf: Grosser Sachschaden bei Verkehrsunfall
    Birmensdorf: Grosser Sachschaden bei Verkehrsunfall (Bild: Kantonspolizei Zürich)
  • Birmensdorf: Grosser Sachschaden bei Verkehrsunfall
    Birmensdorf: Grosser Sachschaden bei Verkehrsunfall (Bild: Kantonspolizei Zürich)
2023-12-16 07:00:03
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zürich

Sachschaden bei Selbstunfall in Birmensdorf, keine Verletzten

  • Ein Selbstunfall mit hohem Sachschaden ereignete sich am frühen Samstagmorgen in Birmensdorf.
  • Ein 29-jähriger Personenwagenlenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und durchbrach einen Zaun.
  • Der Unfall wird von der Kantonspolizei Zürich untersucht, während der Fahrer auf Alkohol- und Drogenkonsum überprüft wird.

Ein 29-jähriger Autofahrer verursachte am Samstagmorgen in Birmensdorf einen Selbstunfall, bei dem ein hoher Sachschaden entstand. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 03.30 Uhr auf der Urdorferstrasse, als der Fahrer von Urdorf kommend in Richtung Birmensdorf fuhr. An der Verzweigung mit der Zürcherstrasse verlor er aus ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr geradeaus in die Rechtskurve, überfuhr das linksseitige Trottoir und durchbrach einen Zaun. Schließlich stürzte das Auto etwa einen Meter tief auf den Ausstellungsplatz eines Autohändlers und beschädigte zwei ausgestellte Fahrzeuge sowie elektrische Installationen.

Unfallursache wird untersucht, Fahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss?

Der genaue Grund für den Unfall ist noch unbekannt und wird derzeit von der Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft untersucht. Um möglichen Alkohol- oder Drogenkonsum auszuschließen, wurde beim 29-jährigen Fahrer eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Der entstandene Sachschaden wird nach ersten Schätzungen mehrere zehntausend Franken betragen.

Dieser Selbstunfall in Birmensdorf verdeutlicht erneut die Gefahren von unaufmerksamem Fahren und die möglichen Folgen für Sachwerte. Es bleibt zu hoffen, dass die Untersuchung der genauen Unfallursache zu wichtigen Erkenntnissen führt und zur Vermeidung ähnlicher Vorfälle beiträgt.

(Quelle:Kantonspolizei Zürich Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Urdorf Birmensdorf: Sachschaden, Verletzten



Top News


» Verhaftung eines 50-jährigen Mannes nach geplantem Treffen mit Mädchen in Dietikon


» Einbrecher in Zürich festgenommen: Zunahme von Einbrüchen im Kreis 4


» Einbruch in Zollikon: Safe mit Uhren im Wert von hunderttausenden Franken gestohlen


» Verkehrsunfall im Tunnel Rofla: Eine Person stirbt, zwei verletzt


» Verkehrsunfall in La Ferrière: 77-jähriger Velofahrer verunglückt tödlich

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.