Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Schwerer Unfall in Wil: Jugendlicher am Bahnhof von Zug mitgeschleift

Schwerer Unfall am Bahnhof Wil: Jugendlicher von Zug mitgeschleift Ein 17-jähriger Jugendlicher ist am Bahnhof Wil Opfer eines schweren Unfalls geworden. Er fiel zwischen den Perron und den wartenden Zug und wurde vom Zug mitgeschleift. Der Jugendliche erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die genauen Umstände des Unfalls werden derzeit von der Kantonspolizei St.Gallen untersucht. Lesen Sie die ganze Geschichte, um mehr über den Unfallhergang zu erfahren ➡️ #BahnhofWil #Unfall #Sicherheit

Wil: Zwischen Zug und Perron gefallen
Wil: Zwischen Zug und Perron gefallen (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

2023-11-19 12:00:23
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Schwerer Unfall am Bahnhof Wil: Jugendlicher von Zug mitgeschleift

  • 17-jähriger Jugendlicher zwischen Perron und Zug heruntergefallen
  • Zug setzt sich in Bewegung und schleift Jungen mit
  • Jugendlicher schwer verletzt und ins Spital gebracht
Am Sonntag (19.11.2023), kurz nach 2 Uhr, ereignete sich am Bahnhof Wil ein schwerer Unfall. Die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen erhielt die Meldung, dass sich eine verletzte Person auf Gleis 1 befand. Bei genauerer Untersuchung stellte sich heraus, dass ein 17-jähriger Jugendlicher zwischen dem Perron und dem wartenden Zug heruntergefallen war. Der Unfall passierte, als sich der Zug zu bewegen begann und der Teenager mitgeschleift wurde. Dabei wurde er schwer verletzt. Die genauen Umstände des Unfalls werden derzeit von der Kantonspolizei St.Gallen ermittelt. 17-Jähriger stürzte zwischen Perron und Zug Gemäß den aktuellen Informationen war der Jugendliche zuvor mit dem Zug nach Wil gefahren und dort zusammen mit seinen zwei Kollegen dem Perron entlanggegangen. Aus bislang unbekannten Gründen stürzte der 17-Jährige dabei zwischen dem Perron und dem Zug auf das Kiesbett. Kurz darauf setzte sich der Zug in Bewegung und schleifte den Jungen mit. Dies führte zu schweren Verletzungen, die eine sofortige Behandlung im Krankenhaus erforderlich machten. Polizei ermittelt genauen Unfallhergang Die Kantonspolizei St.Gallen leitet die Untersuchungen des Unfalls unter der Aufsicht der zuständigen Jugendanwaltschaft. Zahlreiche Patrouillen waren im Einsatz, um den genauen Ablauf des Vorfalls zu rekonstruieren. Zudem unterstützten das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen, der Rettungsdienst mit Notarzt, die örtliche Feuerwehr sowie das Sicherheitspersonal der SBB die Rettungsmaßnahmen. Es wird erwartet, dass die Ermittlungen mehr Licht auf die Ursachen des Unfalls werfen werden. Diese tragische Geschichte wirft erneut ein Schlaglicht auf die Notwendigkeit der Sicherheitsvorschriften und des verantwortungsvollen Verhaltens am Bahnsteig. Es ist wichtig, dass Passagiere jeder Altersgruppe die Gefahrenzone zwischen Zug und Bahnsteig stets mit Vorsicht betreten und sich von diesem Bereich fernhalten, solange der Zug noch nicht komplett zum Stehen gekommen ist. Um weitere tragische Unfälle zu verhindern, sollten auch Bahnhofsbesucher auf dieses Problem sensibilisiert werden. Quelle: Kantonspolizei St.Gallen

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Unfall Wil: Jugendlicher Bahnhof mitgeschleift



Top News


» 8-jähriger Junge in Davos Platz von Gelenkbus angefahren und verletzt


» Verletzter Mann in Gümligen aufgefunden - Zeugen gesucht


» Verkehrsunfall: Auto kollidiert mit 82-jähriger Frau auf der Gasenzenstrasse


» Mehrere Personen verletzt und festgenommen nach Auseinandersetzung in St. Fiden


» Drei Personen festgenommen nach Autoaufbrüchen in St.Gallen

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.