Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Fahrunfähiger Mann verursacht Kollisionen - Führerausweis entzogen

Am Samstag (23.09.2023) hat ein fahrunfähiger 62-jähriger Mann mit seinem Auto mehrere Kollisionen verursacht, wobei niemand verletzt wurde. Sein bereits entzogener Führerausweis belastet den Fall zusätzlich. Die Kantonspolizei St.Gallen untersucht den Vorfall und sucht nach betroffenen Autofahrern, die sich durch die gefährliche Fahrweise des Mannes bedroht fühlten.

  • Algetshausen/Lenggenwil: Fahrunfähig mehrere Kollisionen verursacht
    Algetshausen/Lenggenwil: Fahrunfähig mehrere Kollisionen verursacht (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Algetshausen/Lenggenwil: Fahrunfähig mehrere Kollisionen verursacht
    Algetshausen/Lenggenwil: Fahrunfähig mehrere Kollisionen verursacht (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2023-09-24 09:00:14
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

  • Am Samstag (23.09.2023), ab ca. 10:50 Uhr, hat ein fahrunfähiger 62-jähriger Mann mit seinem Auto mehrere Kollisionen verursacht.
  • Sein Führerausweis war ihm bereits entzogen.
  • Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Die Kollisionen wurden von einem fahrunfähigen 62-jährigen Mann am Samstag, den 23.09.2023, ab ca. 10:50 Uhr, verursacht. Sein Führerausweis wurde ihm bereits entzogen. Zum Glück wurde niemand verletzt.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 25'000 Franken. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht nach Autofahrenden, die sich durch die Fahrweise des Mannes gefährdet fühlten.

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Fahrunfähiger Kollisionen Führerausweis entzogen



Top News


» Streit im Kreis 11: Mann durch Stichwaffe verletzt und festgenommen


» Verkehrsunfall in Kreuzlingen: Radfahrer verletzt - Autoflucht - Ermittlungen im Gange


» Velofahrerin in Kreuzlingen angegriffen - Frau verletzt und Täter auf der Flucht


» Stadt Schaffhausen: Velofahrer stürzt und verletzt sich


» Wildernder Hirsch in Grüsch entdeckt: Verdächtiger ermittelt und weitere Delikte untersucht

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.