Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Brand in St.Gallen: Haus in Vollbrand

Am Sonntag (23.07.2023), um 05:15 Uhr, ist der Kantonalen Notrufzentrale St.Gallen der Brand eines Einfamilienhauses an der Hügelstrasse gemeldet...

  • Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses
    Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses
    Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses
    Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses
    Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses
    Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses
    Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses
    Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses
    Degersheim: Brand eines Einfamilienhauses (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2023-07-23 09:00:11
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Am Sonntagmorgen wurde der Kantonalen Notrufzentrale in St.Gallen ein Brand in einem Einfamilienhaus an der Hügelstrasse gemeldet. Rund 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um das Feuer zu bekämpfen.

Dabei entstand ein Schaden von mehreren hunderttausend Franken. Ein Bewohner hatte den Notruf abgesetzt, als die Rettungskräfte ankamen, stand bereits ein Teil des Hauses in Vollbrand.

Glücklicherweise konnten alle Bewohner das Gebäude rechtzeitig verlassen. Das Haus ist nun nicht mehr bewohnbar, da der Sachschaden zu groß ist.

Neben den örtlichen Feuerwehren war auch die Rettung St.Gallen mit einem Rettungswagen vor Ort und ein Sachverständiger der Gebäudeversicherung unterstützte die Einsatzkräfte. Die Kantonspolizei St.Gallen war mit mehreren Patrouillen und Spezialisten anwesend.

Die genaue Ursache des Brands wird derzeit vom Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht..

(Quelle:Kantonspolizei St. Gallen Bearbeitet mit ChatGPT)

Suche nach Stichworten:

Brand St.Gallen: Vollbrand



Top News


» Indischer Staatsbürger angeklagt: Tech-Support-Betrug vor Gericht


» Verheerender Unfall auf der Autobahn A18


» Betrunkener Autofahrer mit 1 mg/l gestoppt: St.Galler Polizei reagiert


» Raub in Horgen: Unbekannte Täter erbeuten Bargeld


» SMS-Betrügerbande mit gefälschten Geschichten entlarvt - Festnahme in der Schweiz

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.