Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Däniken: Technischer Defekt führte zu Brand in Schützenhaus

2022-12-06 17:00:15
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Solothurn

Der Brand im Schützenhaus an der Muniweidstrasse in Däniken vom 3. Dezember 2022 ist auf einen technischen Defekt innerhalb der elektrischen Installationen zurückzuführen, wie die Kantonspolizei Solothurn meldet.

Dies haben Abklärungen durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Solothurn ergeben.Am Samstagabend, 3. Dezember 2022, kam es im Schützenhaus an der Muniweidstrasse in Däniken zu einem Brand (siehe Medienmitteilung der Polizei Kanton Solothurn vom 4. Dezember 2022). Abklärungen zur Brandursache durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn haben in der Zwischenzeit ergeben, dass ein technischer Defekt innerhalb der elektrischen Installationen den Brand verursacht hat. Durch diesen Defekt konnte sich an der Holzverkleidung vorerst ein Glimmbrand bilden, welcher schliesslich zu einem offenen Feuer geführt hat.

Die Schadensumme lasse sich im Moment noch nicht abschliessend beziffern, dürfte aber mit Sicherheit mehrere 10`000.- Franken betragen. Verletzt wurde niemand.Mit der Eingabe von Stichworten in der Suchfunktion, finden Sie diese einfach und rasch.

.

Suche nach Stichworten:

Solothurn Däniken: Defekt führte Brand Schützenhaus



Top News


» Verschmutzung eines Baches in Lentigny


» Erlen: Tatverdächtiger nach Raub festgenommen


» Sirnach: Nach Unfall weitergefahren


» Regensdorf: Kontrolle wegen illegalen Glücksspiels


» Buchs: Verletzte Autofahrerin nach Selbstunfall

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.