Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Einreichen einer Strafanzeige

  • Einreichen einer Strafanzeige
    Einreichen einer Strafanzeige (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
  • Einreichen einer Strafanzeige
    Einreichen einer Strafanzeige (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
  • Einreichen einer Strafanzeige
    Einreichen einer Strafanzeige (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
  • Einreichen einer Strafanzeige
    Einreichen einer Strafanzeige (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
2022-12-05 09:00:26
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Freiburg

Die Kantonspolizei kann Ihre Strafanzeige aufnehmen, Ihnen notwendige Bescheinigungen ausstellen oder Ihnen Ratschläge und/oder Informationen erteilen, wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt.

VisioPol sei der neue Online-Schalter der Freiburger Kantonspolizei. Es handelt sich um ein innovatives Angebot, das Ihnen die Möglichkeit bietet aus der Ferne einen Termin zu buchen und mittels Videokonferenz mit einer Beamtin oder einem Beamten in Kontakt zu treten.- Erstattung einer Strafanzeige bei einfachen Straftaten und unbekannter Täterschaft (z.

B. Diebstahl einer Geldbörse, Sachbeschädigung)Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 8.15-11.15 Uhr / 13.30-16.30 Uhr. Die vorgängige Terminvereinbarung erfolgt über die ePolice-Website. Sobald Sie sich via ePolice registriert haben, erhalten Sie eine automatische Bestätigung Ihres Termins per E-Mail.

Eine Polizeibeamtin /ein Polizeibeamter schickt Ihnen in einer zweiten E-Mail einen Link, damit Sie zur reservierten Zeit die Videokonferenz starten können.Nein – Wenn Sie sich auf eine Polizeidienststelle begeben, um Anzeige zu erstatten, sei keine Anmeldung erforderlich. Wir empfehlen Ihnen aber, sich vorgängig über die Öffnungszeiten zu informieren. Ja – wenn Sie per Videokonferenz Anzeige erstatten möchten, sei die Vereinbarung eines Termins über die ePolice-Website erforderlich.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 8:15-11:15 Uhr / 13:30-16:30 Uhr. - 3 Monate - Die Frist läuft ab dem Tag, an dem Ihnen die Täterschaft bekannt wird. Artikel 31 des StGB)Jede geschädigte Person könne Strafanzeige erstatten, notfalls durch ihren gesetzlichen Vertreter Artikel 30 StGB).Ja, Sie können einen Strafantrag bei der Kantonspolizei oder der Strafbehörde, bei der der Antrag eingereicht wurde, zurückziehen, solange das Verfahren noch nicht rechtskräftig abgeschlossen sei Artikel 33 Absatz 1 StGB).

Der Rückzug des Strafantrags sei endgültig.Durch das Erstatten einer Strafanzeige tritt die geschädigte Person oder das Opfer in die Stellung eines Privatklägers/ einer Privatklägerin. Diese Eigenschaft ermöglicht eine Beteiligung am Verfahren auf strafrechtlicher Ebene (Verurteilung des Täters) und/oder auf zivilrechtlicher Ebene (Schadenersatz und/oder Genugtuung für den erlittenen Schaden).

Bedarf es zur Verfolgung einer Straftat eines Strafantrags, muss die Polizei nach der Erstattung einer Strafanzeige eine Untersuchung einleiten..

Suche nach Stichworten:

buchen Einreichen Strafanzeige



Top News


» «Marabut»-Betrugsfälle, seien Sie wachsam!


» Winterthur: Mann bei Arbeitsunfall verstorben


» Stadt Schaffhausen: Polizei sucht Zeugen von Verkehrsunfall


» Ein Automobilist ergreift bei einer Polizeikontrolle die Flucht und begeht mehrere Verstösse – Zeugenaufruf!


» Betrunkener Mann fällt negativ auf

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.