Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Thurgau: Kampagne 16 Tage gegen Gewalt an Frauen

2022-11-14 15:00:05
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Thurgau

Die diesjährige Kampagne widmet sich dem Thema "Femizide", wie die Kantonspolizei Thurgau schreibt.

Als "Femizid" bezeichnet werde die Tötung einer Frau, eines Mädchens oder einer weiblich gelesenen Person aufgrund des Geschlechts. "Femizid" sei kein juristischer Begriff, sondern werde von NGOs verwendet, um auf dieses Phänomen gezielt aufmerksam zu machen.In der Schweiz werde jede zweite Woche eine Frau Opfer eines Femizids.

Femizide werden mehrheitlich von Männern begangen. In Paarbeziehungen seien zirka 90 Prozent der Täter männlich.

Femizide bilden dabei die traurige Spitze des Eisbergs von Gewalt gegen Frauen und von Häuslicher Gewalt.Verschiedene Fachorganisationen im Kanton Thurgau leisten tagtäglich einen Beitrag, um Gewalt gegen Frauen und Häusliche Gewalt zu bekämpfen und zu verhindern. Sie klären auf, leisten Präventionsarbeit und bieten betroffenen, aber auch gewaltausübenden Personen Hilfe, Beratung und Unterstützung an.

Für diese Kampagne haben sie sich zusammengeschlossen, um gemeinsam auf das Thema aufmerksam zu machen.Teilweise sei eine Anmeldung erforderlich. Bei den meisten Veranstaltungen seien auch Männer herzlich willkommen.Tel.

work+41 58 345 28 28.

Suche nach Stichworten:

Thurgau: Kampagne Gewalt



Top News


» Erlen: Alkoholisiert verunfallt


» Wängi: Mit Auto auf Geleise geraten


» ZSC-Fan nach Match verletzt – Zeug*innen-Aufruf


» Uster: Mutmasslicher Täter nach Tötungsdelikt verhaftet


» Frauenfeld: Alkoholisiert unterwegs

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.