Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Altstätten: Frontalkollision

  • Altstätten: Frontalkollision
    Altstätten: Frontalkollision (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
  • Altstätten: Frontalkollision
    Altstätten: Frontalkollision (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)
2022-10-30 16:00:14
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Am Sonntag (30.10.2022), kurz nach 13:20 Uhr, sind auf der Kriessernstrasse, Höhe Innerer Seegraben, zwei Autos frontal zusammengestossen, wobei alle Fahrzeuginsassen verletzt wurden, wie die Kantonspolizei St. Gallen ausführt.

Sechs Personen, darunter drei Kinder, mussten ins Spital gebracht werden. Es stand ein Grossaufgebot von Rettungskräften im Einsatz.

Beide Autos erlitten Totalschaden.Ein 36-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf der Kriessernstrasse von Kriessern Richtung Altstätten. In seinem Auto fuhren eine 33-jährige Frau und ein 2-jähriges Kind mit.

Gleichzeitig fuhr eine 48-jährige Frau in entgegengesetzte Richtung. In ihrem Auto fuhren zwei Kinder im Alter von 10 und 13 Jahren mit.

Aus bislang unbekannten Gründen dürfte der 36-jährige Mann im Bereich Innerer Seegraben mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten sein, wo es zur Frontalkollision zwischen den beiden Autos kam. Beim Unfall wurden alle Insassen der beiden Autos verletzt.Der 36-jährige Autofahrer wurde unbestimmt verletzt und musste von der Feuerwehr aus dem Auto geborgen werden.

Er wurde danach von der Rega ins Spital geflogen. Sein 2-jähriger Mitfahrer wurde schwer verletzt und musste von der AP3-Luftrettung ins Spital geflogen werden.

Die 33-jährige Mitfahrerin wurde mit unbestimmten Verletzungen von einem Rettungswagen ins Spital gebracht.  Die 48-jährige Autofahrerin wurde schwer verletzt.

Die Feuerwehr entfernte zur Bergung das Dach des Autos. Danach brachten je ein Rettungswagen die Autofahrerin, ihren unbestimmt verletzten 10-jährigen Mitfahrer sowie die eher leicht verletzte 13-jährige Mitfahrerin in Spitäler.Der genaue Unfallhergang sei Gegenstand laufender Abklärungen durch die Kantonspolizei St.Gallen unter der Leitung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen.

Im Einsatz standen mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen, die örtlichen Feuerwehren, mehrere Teams des Rettungsdiensts mit Notärzten und Einsatzleitern sowie zwei Rettungshelikopter. .

Suche nach Stichworten:

alle Altstätten: Frontalkollision



Top News


» Erlen: Alkoholisiert verunfallt


» Wängi: Mit Auto auf Geleise geraten


» ZSC-Fan nach Match verletzt – Zeug*innen-Aufruf


» Uster: Mutmasslicher Täter nach Tötungsdelikt verhaftet


» Frauenfeld: Alkoholisiert unterwegs

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.