Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Polizeieinsatz Fussballspiel Grasshopper Club Zürich – FC Zürich

2022-10-02 14:00:02
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Stadtpolizei Zürich

Rund um das Fussballspiel am 2. Oktober 2022 verhinderte die Stadtpolizei Zürich ein Aufeinandertreffen der Fangruppierungen, wie die Stadtpolizei Zürich meldet.

Bei Auseinandersetzungen nach dem Spiel setzte die Polizei Reizstoff ein. Acht Personen wurden festgenommen.

Vor dem Fussballspiel der Super League Teams Grasshopper Club Zürich gegen den FC Zürich marschierten mehrere hundert Anhänger des FC Zürich von der Fritschiwiese zum Stadion Letzigrund. Ebenfalls marschierten mehrere hundert GC-Fans nach ihrer Besammlung bei der Hardturmbrache von der Förrlibuckstrasse zum Stadion.

Während den beiden Märschen wurde diverse Pyrotechnik gezündet.Nach dem Spiel kam es zu einem erneuten Marsch von mehreren hundert GC-Fans über die Duttweilerbrücke via Förrlibuck- und Hardturmstrasse zum Escher-Wyss-Platz. Dort versuchte eine Gruppe von FCZ-Fans von der Hardbrücke via Geroldrampe zu den GC-Fans zu gelangen.

Die Ordnungskräfte der Stadtpolizei Zürich stoppten die Gruppe und kontrollierten rund 20 Personen. Eine Person wurde festgenommen.

Der GC-Marsch bewegte sich weiter auf der Limmatstrasse via Klingen- und Josefstrasse bis zum Hauptbahnhof.Im Hauptbahnhof suchten weitere FCZ-Fans die Auseinandersetzung mit den ankommenden GC-Fans. Die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Zürich, der Transportpolizei und der Stadtpolizei Zürich konnten weitere Konfrontationen grösstenteils verhindern.

Dabei wurden die Polizist*innen mit Flaschen beworfen und tätlich angegriffen. Die Polizei setzte Reizstoff ein und nahm sieben Personen aus FCZ-Kreisen fest..

Suche nach Stichworten:

Polizeieinsatz Fussballspiel Grasshopper Club



Top News


» Uster: Verkehrsunfall fordert Todesopfer


» Motorradfahrer kippt auf Fahrbahn


» Neuhausen am Rheinfall: Zeugenaufruf zu Diebstahl von Golftrolley


» Bankomat gesprengt – die Polizei sucht Zeugen


» Rickenbach: Tödlicher Arbeitsunfall

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.