Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Cyberkriminalität - Betrug über SMS

  • Cyberkriminalität - Betrug über SMS
    Cyberkriminalität - Betrug über SMS (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
  • Cyberkriminalität - Betrug über SMS
    Cyberkriminalität - Betrug über SMS (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
  • Cyberkriminalität - Betrug über SMS
    Cyberkriminalität - Betrug über SMS (Bild: Kantonspolizei Freiburg)
2022-09-28 16:00:26
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Freiburg

Wir neigen eher dazu, einer SMS-Nachricht als einer E-Mail zu vertrauen, wie die Kantonspolizei Freiburg meldet.

Betrüger haben das verstanden und zögern nicht, dies auszunutzen.Smishing sei eine Zusammenziehung der Begriffe "SMS" und "Phishing" und bezieht sich auf eine neue Variante des Online-Betrugs. Phishing sei eine Form des Cyberbetrugs, die Sie sicherlich kennen, die aber immer noch viele Opfer fordert.Zur Erinnerung: Phishing sei ein Cyberbetrug, bei dem E-Mails an zahlreiche potenzielle Opfer gesendet werden, in denen sie aufgefordert werden, auf einen Link zu klicken.

Der Link führt sie zu einer gefälschten Website, die jedoch sehr professionell aussieht und der echten Website ähnelt. Häufig handelt es sich dabei um die eines Bankinstituts.

Das Opfer werde dann aufgefordert, seine persönlichen Daten wie Benutzernamen, Passwörter oder Bankdaten einzugeben. Auf diese Weise gelangen die Betrüger an die Daten des Nutzers.Beim Smishing sei die Vorgehensweise ähnlich, nur dass das potenzielle Opfer die Nachricht nicht per E-Mail, sondern per SMS oder einer anderen Art von Kurznachricht wie z.

B. WhatsApp erhält.

Um die Glaubwürdigkeit zu erhöhen verwenden die Betrüger verschiedene Vorwände wie zum Beispiel eine Benachrichtigung über eine Postsendung, ein Paket das wegen nicht bezahlter Versandkosten blockiert wurde, einen Code der versehentlich von einem Ihrer Kontakte gesendet wurde, eine Nachricht die Sie angeblich nicht gesehen haben oder auch ein Preisausschreiben mit verlockenden Gewinnen. Ausserdem werde Ihnen oft klargemacht, dass die Situation ziemlich dringend sei und sie sofort handeln müssen.Erfahrungen zeigen, dass wir eher einer SMS-Nachricht als einer E-Mail vertrauen.

SMS oder andere Kurznachrichten werden als persönlicher und vertrauenswürdiger angesehen. Daher werden die Opfer eher in die Falle tappen, zur Freude der Betrüger.

Ausserdem können Phishing-E-Mails von E-Mail-Anbietern gefiltert werden, bei Messenger-Diensten sei dies jedoch nicht möglich.- den Code an jemanden weitergeben, der sich als Freund ausgibt, in Wirklichkeit aber ein Betrüger ist, der auf den Code zum Zurücksetzen Ihres Kontos wartet (z. B.

WhatsApp);- Informieren Sie sich im Zweifelsfall anderweitig, auf offiziellen Kanälen! Rufen Sie die Post, den Freund oder die Kollegin usw. an oder schicken Sie eine E-Mail an eine offizielle Adresse! Verwenden Sie NICHT die in der SMS angegebenen Informationen, Links, usw. - Seien Sie misstrauisch bei jeglichen Anomalien! Ist das der Stil, in dem Ihre Kontaktperson Ihnen normalerweise schreiben würde? Entspricht die Anfrage dem, was in solchen Fällen üblich ist? Dass zum Beispiel eine Zahlung für die Verleihung eines Preises verlangt wird, sei eher ungewöhnlich.- Überprüfen Sie zum Beispiel mittels Google, ob die SMS-Nachrichten bereits als Betrug gemeldet wurde.Bei dieser Variante des SMS-Betrugs kopieren die Hacker das Facebook- oder Messenger-Profil eines Ihrer Freunde.

Über das Internet nehmen sie Kontakt mit Ihnen auf, geben sich also als dieser Freund aus und bitten Sie um Ihre Handynummer. Anschliessend erhalten Sie eine SMS mit einem Code auf Ihr Handy.

Der "Freund" fordert Sie mit verschiedenen Tricks dazu auf, diesen Code an ihn weiterzusenden. Sie stellen dann fest, dass Ihre Telefonrechnung mit einem Betrag belastet wurde (normalerweise weniger als Fr.

100.-).Wenn Sie ein gefälschtes Profil und einen Betrugsversuch vermuten, überprüfen Sie die Information (z. B.

durch einen Anruf bei diesem Freund). Wenn es sich tatsächlich um ein gefälschtes Profil handelt, melden Sie es Facebook über deren Online-Formular..

Suche nach Stichworten:

Cyberkriminalität SMS



Top News


» Sulgen: Tankstellenshop überfallen


» Scherzingen: Wegen Sekundenschlaft verunfallt


» Alkoholisierte Fahrzeuglenker verursacht Selbstunfall


» Tödlicher Sturz bei Bergwanderung in Grandvillard

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.