Logo polizeireport.ch

Blaulicht

St.Gallen: Mit Messer unbestimmt verletzt

St.Gallen: Mit Messer unbestimmt verletzt
St.Gallen: Mit Messer unbestimmt verletzt (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

2022-09-14 12:00:38
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei St. Gallen

Am Dienstagabend (13.09.2022), kurz vor 18:30 Uhr, ist es an der Antoniusstrasse zu einem Streit gekommen, wie die Kantonspolizei St. Gallen berichtet.

Dabei wurde ein 37-jähriger Kenianer mit einem Messer unbestimmt verletzt. Eine 29-jährige Landsfrau wurde unter dringendem Tatverdacht festgenommen.

Die genauen Tatumstände seien Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Eine 29-jährige Kenianerin meldete der Polizei, dass sie ihren Mann verletzt hätte.

Die erst ausgerückten Mitarbeitenden der Stadtpolizei St.Gallen konnten die Frau in ihrer Wohnung antreffen. Weiter stellten sie Blut in der Wohnung fest.

Das Opfer war nicht mehr in der Wohnung. Bei einer eingeleiteten Fahndung wurde in der Nähe des Tatorts ein verletzter und ansprechbarer 37-jähriger Kenianer angetroffen.

Er wies Verletzungen im Brustbereich auf. Nach der medizinischen Erstversorgung wurde er vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Die Frau wurde festgenommen. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kantonspolizei St.Gallen getätigt.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen habe ein Strafverfahren eröffnet..

Suche nach Stichworten:

St.Gallen: Messer unbestimmt



Top News


» Die Tour de Romandie der Frauen: 2 Etappen führen durch unseren Kanton


» Tägerwilen: Bei Auffahrunfall verletzt


» Rickenbach/Frauenfeld: Infos zur Polizeiausbildung


» Siegershausen: Verstorbener nach Selbstunfall identifiziert


» Kreisel falsch befahren

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.