Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Regierungsrat schickt Fischereigesetz in die Vernehmlassung

2022-09-07 08:00:21
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle:

Die kantonale Fischereigesetzgebung wurde letztmals im Jahr 2009 angepasst, wie die Kantonspolizei Nidwalden schildert.

Sie sei in vielerlei Belangen nicht mehr zeitgemäss. Der Regierungsrat habe aus diesem Grund eine Totalrevision verabschiedet.

Der Gesetzesentwurf geht nun bis Mitte Dezember in die externe Vernehmlassung.Der Regierungsrat habe die überarbeitete Fischereigesetzgebung verabschiedet und die externe Vernehmlassung gestartet. Die Gesetzes- und Verordnungsrevision bewirkt insbesondere, dass die Ausgabe von Fischereipatenten künftig vereinfacht wird, indem diese neu auf elektronischem Weg erfolgen kann.

Dies ermöglicht Interessierten, bestimmte Patentarten auch ausserhalb der Schalteröffnungszeiten zu erwerben. Weiter werden die Voraussetzungen geschaffen, um die Fischfangstatistik zu digitalisieren.

Fischerinnen und Fischer können ihre Fänge neu alternativ auf ihrem Smartphone erfassen. Wer seine Statistik weiterhin auf Papier führt, könne diese neu bis Ende Januar einreichen.

Bisher musste die Fangstatistik bis am 10. Januar an den Kanton übermittelt werden. Weiter solle es in Zukunft möglich sein, Widerhandlungen gegen die Fischereigesetzgebung im Ordnungsbussenverfahren zu erledigen.

Dadurch könne der administrative Aufwand sowohl für das zuständige Amt als auch für fehlbare Personen gesenkt werden. Bei groben Verstössen gegen die Fischereigesetzgebung, welche Bussen von mehr als 300 Franken oder Anzeigen nach sich ziehen, werde die Fischereikarte mit sofortiger Wirkung eingezogen.Eine weitere wesentliche Anpassung sei die Änderung der Altersvorgabe für den Erwerb eines Jugendpatentes.

Jugendliche sollen neu bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres die Möglichkeit erhalten, von einem günstigeren Jugendpatent zu profitieren. Bis anhin lag diese Altersgrenze bei 16 Jahren.Nur noch ein Patentkreis auf dem Vierwaldstättersee Mit der Totalrevision sollen auch die beiden Nidwaldner Patentkreise auf dem Vierwaldstättersee zusammengelegt werden.

Bisher war dieser in die Patentkreise «innerer See» und «äusserer See» aufgeteilt. Aufgrund der grösseren Mobilität der Fischerinnen und Fischer erscheint die Beibehaltung von zwei Patentkreisen jedoch nicht mehr zeitgemäss.

Die Patentvarianten und Gebühren können dadurch übersichtlicher gestaltet werden. Bei der Festlegung der künftigen Patentgebühren werde darauf geachtet, dass die Summe der Patenteinnahmen dem Durchschnitt der letzten Jahre entspricht.

Überdies werden die bestehenden Schonzeiten sowie Fangmindestmasse mit den Nachbarkantonen harmonisiert. Hierbei seien nur geringfügige Anpassungen notwendig.Durch die neue Gesetzgebung werde die Vergabe von Pachten von Fliessgewässern oder Bergseen sowohl für interessierte Fischerinnen und Fischer als auch für das Amt vereinfacht.

Die Pachtvergabe könne in Zukunft insbesondere ohne öffentliche Versteigerung erfolgen, wenn sich nur eine Person für das entsprechende Gewässer interessiert.Im Anschluss an die externe Vernehmlassung werde der Regierungsrat die Vorlage bereinigen und zuhanden des Landrates verabschieden. Die Beratung im Kantonsparlament sei für den Frühling 2023 terminiert.

Die neue Gesetzgebung muss vom Bund genehmigt werden, bevor sie voraussichtlich auf den 1. Januar 2024 in Kraft treten kann.Sie besuchen unseren Webauftritt mit dem Internet Explorer. Dieser veraltete Browser stellt die Webseiten möglicherweise nicht korrekt dar und könne Sicherheitsprobleme verursachen.

Am besten wechseln Sie sofort auf einen aktuellen Browser wie Google Chrome, Microsoft Edge, Safari, Firefox oder Opera.Das von Ihnen aufgerufene Formular lasse sich mit dem Internet Explorer leider nicht darstellen. Der Internet Explorer stellt einige Webseiten nicht korrekt dar und könne Sicherheitsprobleme verursachen.

Bitte wechseln Sie auf einen aktuellen Browser wie Google Chrome, Microsoft Edge, Safari, Firefox oder Opera.Wir verwenden eine Webstatistik, um herauszufinden, wie wir unser Webangebot für Sie verbessern können. Alle Daten werden anonymisiert und in Rechenzentren in der Schweiz verarbeitet.

Mehr Informationen finden Sie unter “Datenschutz“..

Suche nach Stichworten:

Alle Regierungsrat Fischereigesetz Vernehmlassung



Top News


» Bülach: Verkehrsunfall fordert verletzten Velofahrer


» Bachenbülach: Kollision zwischen vier Fahrzeugen fordert Schwerverletzten


» Fahrzeug auf den Gleisen am Bahnhofplatz


» Vereidigung bei der Stadtpolizei Zürich

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.