Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Unbewilligte Demonstration

  • Unbewilligte Demonstration
    Unbewilligte Demonstration (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Unbewilligte Demonstration
    Unbewilligte Demonstration (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
  • Unbewilligte Demonstration
    Unbewilligte Demonstration (Bild: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden)
2022-08-06 17:00:18
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden

In Herisau ist es am Samstag, 6. August 2022, zu einer unbewilligten Demonstration einer Gruppierung gegen die "WHO Plandiktatur" gekommen, wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden mitteilt.

Die Kantonspolizei wurde über die mögliche Demonstration informiert und war mit einem grösseren Aufgebot präsent. Von vereinzelten, besorgten Bürgern seien Hinweise an die Polizei eingegangen, dass es in Herisau möglicherweise zu einer unbewilligten Demonstration gegen die "WHO Plandiktatur" kommen könnte.

Aufgrund der Hinweise wurde ein grösseres Polizeiaufgebot veranlasst. Die Einsatzkräfte stellten fest, dass insgesamt etwa 140 Personen an der Demonstration teilgenommen haben.

Durch Personenkontrollen wurden verschiedene Personalien erhoben. Der Schwerpunkt der polizeilichen Massnahmen richtete sich aufgrund der Verhältnismässigkeit auf den Dialog und dass der Verkehr nicht beeinträchtigt wurde.

Gegen 15.30 Uhr wurde die Demonstration aufgelöst..

Suche nach Stichworten:

Herisau Demonstration



Top News


» Uitikon-Waldegg: Zwei Personen nach Verkehrsunfall verhaftet


» Wängi: Auto überschlagen


» Frau verletzt sich bei Sturz


» Abbiegender Personenwagen verursacht Notbremsung eines Trams – eine Person verletzt


» Stadt Schaffhausen: Verkehrsunfall fordert eine verletzte Person

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.