Logo polizeireport.ch

Blaulicht

165 / Cham: Illegal eingereist und ohne Arbeitsbewilligung gearbeitet

2022-07-05 14:00:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Zug

Bei einer Verkehrskontrolle wurde ein Mann angetroffen, der sich trotz Einreisesperre in der Schweiz aufhielt und ohne Arbeitsbewilligung als Gerüstbauer tätig war, wie die Kantonspolizei Zug meldet.

Er wurde festgenommen, bestraft und ausgeschafft.Am Montagabend (27. Juni 2022) habe eine Polizeipatrouille in der Gemeinde Cham einen Lieferwagen angehalten und die drei Insassen einer Prüfung unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass einer der Männer mit einer bis zum 30. Juli 2024 gültigen Einreisesperre belegt war.

Der 27-jährige Kosovare war dennoch am 4. Juni 2022 mit dem Zug von Italien kommend in die Schweiz eingereist. Weiter gab der Mann an, ohne die erforderliche Arbeitsbewilligung, als Gerüstbauer tätig gewesen zu sein.Durch das Amt für Migration des Kantons Zug wurde der Mann aus der Schweiz weggewiesen und am vergangenen Freitag (1. Juli 2022) in sein Heimatland ausgeschafft.

Das Einreiseverbot für die Schweiz und die Schengen-Staaten wurde um zwei weitere Jahre, bis Ende Juli 2026, verlängert.Auch der ausserkantonale Arbeitgeber werde zur Rechenschaft gezogen. Ihm werden Verstösse gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz vorgeworfen. .

Suche nach Stichworten:

Cham 165 Cham: Illegal eingereist Arbeitsbewilligung gearbeitet



Top News


» Frau von Zug erfasst und schwer verletzt


» Weite: 4-Jähriger von Linienbus angefahren und verletzt


» Appenzell - Seitliche Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen


» Staad: Fahrunfähig in Vorzelt von Tankstelle geprallt


» Schiers: Verletzter bei Gleitschirmunfall

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.