Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Münchenbuchsee: Lenker nach Raserdelikt angehalten

Am Dienstag vor einer Woche ist in Münchenbuchsee ein Auto mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gemessen worden. Der Lenker konnte in der Folge angehalten werden. Er wird sich vor der Justiz verantworten müssen.

2023-03-02 17:00:26
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Bern

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Kantonspolizei Bern wurde am Dienstag, 21. Februar 2023, kurz nach 21.00 Uhr, in Münchenbuchsee auf der Bielstrasse innerorts ein Auto nach Abzug der gesetzlichen Toleranz mit 129 km/h gemessen, wie die Kantonspolizei Bern meldet.

Erlaubt seien auf diesem Strassenabschnitt maximal 60 km/h. Der mutmassliche Lenker konnte danach ermittelt und an seinem Domizil angehalten werden.

Der 21-Jährige zeigte sich anlässlich der Einvernahme geständig, das Auto gelenkt zu haben. Sein Führerausweis wurde ihm zuhanden der Administrativbehörde abgenommen.

Der Mann werde sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen. .

Suche nach Stichworten:

Bern Münchenbuchsee: Raserdelikt



Top News


» Überfall am Busbahnhof: Zeugen gesucht nach Raubüberfall in Dudingens


» Technische Kontrollen an Fahrzeugen in Frauenfeld: Verstöße gegen das Gesetz festgestellt


» Schöfflisdorf: Auto stürzt auf Bahntrassee, Lenker schwer verletzt


» E-Bike Unfall auf Amdenerstrasse: Frau verletzt sich bei Sturz - Prävention im Fokus


» Schaumbildung im Brübach: Umweltschadendienst untersucht Wasserproben

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.