Logo polizeireport.ch

Blaulicht

Scheuendes Pony-Gespann gerät ausser Kontrolle und stürzt in ein Bachbett - Personen wurden keine verletzt

Scheuendes Pony-Gespann gerät ausser Kontrolle und stürzt in ein Bachbett - Personen wurden keine verletzt
Scheuendes Pony-Gespann gerät ausser Kontrolle und stürzt in ein Bachbett - Personen wurden keine verletzt (Bild: Kantonspolizei Basel-Landschaft)

2022-10-19 11:00:08
newsbot by content-proivder.ch GmbH
Quelle: Kantonspolizei Basel-Landschaft

Gemäss derzeitigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft beabsichtigte die Kutscherin ihr Gespann, ohne Passagiere, auf einem Waldweg zu wenden, wie die Kantonspolizei Basel-Landschaft mitteilt.

Bei diesem Wendemanöver stürzte die leichte Kutsche auf die Seite, die Ponys scheuten und gerieten ausser Kontrolle. Dabei verlor die Kutscherin, welche beim Wendemanöver von der Kutsche stürzte, die Zügel aus den Händen.

Das Gespann machte sich galoppierend, via Hauptstrasse und den abfallenden Brunnacher hinunter, Richtung Oltingerstrasse auf den Heimweg. Bei der Einmündung in die Oltingerstrasse kam das Gespann über den Strassenrand hinaus und stürzte ins Bachbett des Hintermattbaches. Das Gespann konnte in der Folge, unter Aufsicht eines Tierarztes, durch die aufgebotene Feuerwehr, anwesende Landwirte sowie weitere Helfer geborgen werden.

Ob sich die Ponys Verletzungen zugezogen haben, steht derzeit noch nicht abschliessend fest – die Tiere werden durch einen Tierarzt betreut..

Suche nach Stichworten:

Anwil Scheuendes Pony-Gespann gerät ausser Kontrolle stürzt Bachbett



Top News


» Erlen: Alkoholisiert verunfallt


» Wängi: Mit Auto auf Geleise geraten


» ZSC-Fan nach Match verletzt – Zeug*innen-Aufruf


» Uster: Mutmasslicher Täter nach Tötungsdelikt verhaftet


» Frauenfeld: Alkoholisiert unterwegs

Newsletter anmelden

Jeden Tag um 17 Uhr die neusten Meldungen in Ihrer Inbox.